Jugendfeuerwehr Essel war sehr erfolgreich im vergangenen Jahr

Claudia Schiesgeries (links) mit den Beförderten und Geehrten aus der Esseler Feuerwehr. Foto:F.Krebs
 
Claudia Schiesgeries (links) mit den Beförderten und Geehrten aus der Esseler Feuerwehr. Foto:F.Krebs

Shameela Volbers, Lion Marquardt und Jill Boer sicherten sich beim Hermann- Völker-Pokal die ersten drei Plätze

Essel (fk). Am vergangenen Freitag trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Esseler Feuerwehr zu ihrer alljährlichen Jahreshauptversammlung im Esseler Feuerwehrhaus. Im vergangenen Jahr rückten die Einsatzkräfte zu sechs Brandeinsätzen und sechs technischen Hilfeleistungen aus. Die 37 aktiven Kameradinnen und Kameraden leisteten außerdem gemeinsam 36 Dienste. Dazu gehörte unter anderem die Hydranten- und Brunnenpflege. Das Jahr 2015 ließen die Einsatzkräfte mit einer kleinen Diashow Revue passieren. Dabei wurde viel gelacht und sich an das vergangene Jahr zurückerinnert. Auch die Jugendfeuerwehr aus Essel war im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv. Gemeinsam versuchte man sich am Pizza backen, veranstaltete Spieleabende, beschäftigte sich mit der Schlauchkunde und rückte zu kleinen Einsatzübungen aus. Beim Hermann-Völker-Pokal war die Freude dann besonders groß. Shameela Volbers, Lion Marquardt und Jill Boer sicherten sich mit ihren guten Leistungen die ersten drei Plätze. Auch bei den Kreiswettbewerben in Bomlitz war die Jugendwehr in Topform und ergatterte den 15. von insgesamt 34. Plätzen. Zusammen gab es dann unter anderem einen Besuch im Kletterpark Walsrode, eine Übernachtung im Feuerwehrhaus, den Laternenumzug oder das gemeinsame Schwimmen in Celle. Aus ihrem Amt als Jugendfeuerwehrwartin und Atemschutzgerätewartin wurde Maren Krone entlassen. Sie erhielt für ihre gute Arbeit ein kleines Präsent von Ortsbrandmeister Heiko Gutzeit. Neu aufgenommen in die Feuerwehr wurden Frank Griesdorn und Katja Dreager. Über ihre Ernennungen zu Feuerwehrfrau beziehungsweise zum Feuerwehrmann freuten sich Sina Pauling, Frank Griesdorn, Ann- Catrin Kohne, Andreas Marquardt sowie Sonja Gräf. Für ein viertel Jahrhundert im aktiven Dienst wurde der Kamerad Christian Draeger geehrt und für 40 Jahre Frank Konrad. Jan- Hendrick Pauling und Andreas Rihn wurden durch Ortsbrandmeister Heiko Gutzeit zum Hauptbrandmeister befördert. Der Ortsbrandmeister selbst freute sich ebenfalls über seine eigene Beförderung zum Oberlöschmeister.
Durch die Amtsaufgabe von der ehemaligen Jugendfeuerwehrwartin Maren Krone musste die Jugendfeuerwehr ein neues Oberhaupt wählen. Die Jugendlichen entschieden sich für Sina Pauling. Gemeinsam mit den Betreuern Katja Draeger, Sonja Gräf und Benjamin Klingenberg freut sich Sina Pauling auf das Jahr 2016. Zum neuen Atemschutzgerätewart wurde Sven Hinrichs vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Gemeindebrandmeister Detlef Röhm beförderte seinen Stellvertreter Tilo Scheidler zum Brandmeister. Für dieses Jahr kündigte Ortsbrandmeister Heiko Gutzeit schon zahlreiche Ereignisse der Feuerwehrfrau Essel an. Unter anderem sind das Osterfeuer, das Maibaumaufstellen, das Schützenfest, die Gemeindewettbewerbe in Nordrebber, das Oktoberfest und eine Weihnachtsfeier geplant. Zu Beginn des Jahres entstand am 17. Januar die Kinderfeuerwehr Essel. Die Esseler Blaulichtbande startete mit 11 interessierten und hoch motivierten Kindern. Inzwischen konnten sich die Kameradinnen und Kameraden über drei weitere Mitglieder freuen. Anschließend an die Jahreshauptversammlung ließ man den Abend bei leckerem Essen und kühlen Getränken ausklingen.