Jusos wählen neuen Vorstand

Der neue Vorstand der Wedemärker Jusos: Niklas Mühleis, Benedikt Kretzmeyer, Eike Heuer, Marike Bormann, Fabienne Klass, Jannik Hisleiter, Lena Marks und Lennart Wilke.

Eike Heuer aus Bissendorf-Wietze an der Spitze

Wedemark. Auf ihrer letzten Jahreshauptversammlung haben die Jusos Wedemark einen neuen Vorstand gewählt. Der 18-jährige Eike Heuer aus Bissendorf-Wietze wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Heuer macht bei Sennheiser eine Ausbildung zum Mechatroniker und will als Vorsitzender auch die Bedürfnisse von Jugendlichen in Ausbildungs- und Lehrberufen in den Fokus rücken.
Die Sitzungsleitung übernahm der Vorsitzende der Jusos Seelze, Malte Knickmeier, der eigens aus Seelze anreiste. Neben Eike Heuer wurden sieben weitere Jungendliche in den AG-Vorstand gewählt. Lennart Wilke und Fabienne Klass werden in Zukunft als stellvertretende AG Vorsitzende Eike Heuer zur Seite stehen. Benedikt Kretzmeyer bleibt weiterhin Schriftführer. Neu in den Vorstand gewählt wurden Jannik Hisleiter als Kassierer, Niklas Mühleis als Pressesprecher sowie Lena Marks und Marike Bormann als Besitzerinnen. Die ersten Projekte, mit denen sich die neu aufgestellten Jusos Wedemark beschäftigen wollen, sind der Neuaufbau des Jugendparlaments, der bereits von den Jusos begleitet wird, die Umstrukturierung der Wedemärker Schullandschaft, die Möglichkeiten zur Schaffung neuer Ausbildungsplätze für Jugendliche in der Wedemark sowie die aktuelle Bildungspolitik des Landes Niedersachsen. Zum Amtsantritt dankte Eike Heuer zunächst der bisher kommissarischen Vorsitzenden Fabienne Klass: „Fabienne hat das Amt unter sehr schwierigen Umständen mitten im Wahlkampf übernommen, das Beste aus der Situation gemacht und wirklich viel bewegt. Vielen Dank Fabienne!“. „Bundesweit haben die Jusos und die SPD momentan viel Gegenwind. Leider können wir nicht direkt von der Klientelpolitik der schwarz-gelben Koalitionen in Bund und Land profitieren. Deswegen wird es wird viel Arbeit werden, uns wieder neu zu definieren und die Jugendlichen zu überzeugen, aber gemeinsam schaffen wir das!“, motivierte Heuer die versammelten Jungsozialistinnen und Jungsozialisten. Auch die Bundestagsabgeordnete Caren Marks besuchte die Jusos: „Ich wünsche Euch, dass Ihr auch in Zukunft mindestens genauso erfolgreich sein werdet, denn bisher haben die Jusos immer viel geleistet. Weiter so!“