Kahoot-Quiz beim JULIUS-Club

Konzentriert tippten die JULIUS-Mitglieder am Montag beim Kahoot-Spiel in der Gemeindebücherei in Bissendorf in ihr Handy, Tablet oder Laptop die ihrer Ansicht nach richtigen Antworten auf die Quizfragen ein. Fotos: A. Wiese

Lesen ist eine Sache – Quizfragen beantworten eine andere

Bissendorf (awi). Das Kahoot-Turnier am Montag in der Bibliothek Bissendorf hat allen 13 teilnehmenden Mitgliedern des JULIUS-Clubs sehr viel Spaß bereitet, freuen sich Ursula Tammenhain und Uwe Kinzel vom Büchereiteam. Die Fragen waren so angelegt, dass aus allen Interessensgruppen etwas abgefragt wurde. Am Ende gab es keine absolut klaren Sieger. Tammenhain und Kinzel haben also die Kontinuität in der Beantwortung gewertet. Danach ergab sich folgendes Bild: Auf dem ers-ten Platz landete Georg vor Katharina und Leandra. Die Gewinner konnten sich ein Buch aussuchen und bekamen jeweils eine JULIUS-Club Sonnenbrille. Im Turnier hatten die JULIANER allerdings nicht mit ihren richtigen Namen gegeneinander gespielt, sondern sich Nicknames gegeben. Da trat Blubb 1 gegen Blubb 2, gegen Boss, Anton oder King an. Die JULIANER hatten ihre Smartphones, Tablets oder Laptops dabei, bekamen von Ursula Tammenhain das Passwort für den W-Lan-Zugang und los ging es. Chips und Gummibärchen knabbernd, mit heißen Wangen und glänzenden Augen knobelten die Kinder, welcher Planet wohl am nächsten an der Sonne ist, welcher Autor den Jugendroman Tintenherz geschrieben hat oder welcher Tag heute ist. Denn es waren auch ganz einfache Fragen dabei – zumindest am Anfang. Aber auch da kam nicht von allen 13 Kandidaten die richtige Antwort. Da war wohl die Aufregung schuld, denn natürlich wollte jeder der Beste sein und am Ende einen Preis gewinnen.