Kaminbrand im Backhaus

Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte beim Dachstuhlbrand des Backhauses am Freitagabend in Meitze vor. Foto: A. Wiese

Feuerwehr hat den Brand schnell im Griff

Meitze (awi). Kurz nach halb zehn am Freitagabend piepten die Funkmeldeempfänger: 45 Angehörige der Ortsfeuerwehr Meitze, der Stützpunktfeuerwehr in Elze und der Feuerwehr Mellendorf inklusive Drehleiter ließen alles stehen und liegen und eilten zu ihren Feuerwehrhäusern, um mit den Kameraden auszurücken. Die erste Meldung lautete "B 2", das bedeutete Alarmbereitschaft für die Ortswehr und mindestens zwei weitere Wehren.
An der Dorfstraße in Meitze brannte der Dachstuhl eines ehemaligen Backhauses. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt, teilte die Pressestelle der Polizeidirektion Hannover mit. Verletzte hat es nicht gegeben, denn das Feuer wurde rechtzeitig bemerkt. Die Eigentümer hatten mit Bekannten in dem
Gebäude, das zu einem Partyraum umgebaut ist und über einen offenen Kamin verfügt, am Freitagabend gefeiert. Als ein Gast nach draußen ging, entdeckte er den Brand des Dachstuhl und warnte die anderen. Die alarmierten Wehren unter Einsatzleitung des Meitzer Ortsbrandmeisters Frank Langehennig konnten das Feuer schnell löschen und überprüften den Dachstuhl mit der Wärmebildkamera auf weitere Brandnester. Ermittler des Brandkommissariates waren am Montag am Brandort und stellten fest, dass durch die Hitze des Schornsteins offenbar die Dachbalken in Brand geraten waren.