Kinder, das war große Klasse!

Thomas Wenzel (v. l.), Philipp Jacob und Andreas Henning werden bei der Scheckübergabe von den School Cats in klassischer Katzenpose begleitet. Foto: B. Stache
 
Thomas Wenzel (v. l.), Philipp Jacob, Daniela Preusse sowie Andreas Henning bei der Übergabe des Posters mit allen Unterschriften der Darsteller. Foto: B. Stache

Grundschule Mellendorf begeistert mit Musical School Cats

Mellendorf (st). Kinder, das war große Klasse! Mit ihrer Musical Aufführung School Cats haben sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Mellendorf in die Herzen ihrer Zuschauer gespielt. Schon bei der schulinternen Premiere am Mittwochmorgen war allen bewusst, dass die Klasse 3b mit ihren 27 Darstellern und die 20 Chorkinder aus allen Jahrgangsstufen Großes geleistet haben: Ein Bühnenstück der Extraklasse, das jedermann von Beginn an in den Bann zog. „Ich bin sehr aufgeregt vor der Premiere, aber auch stolz auf die Kinder, die das bisher so großartig und professionell gemeistert haben“, gestand Grundschullehrerin Daniela Preusse vor der ersten Aufführung. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Judith Soldo und Carolina Jochum-Esser hatte sie die künstlerische Leitung des Musicals übernommen. School Cats ist von den Grundschülern geschrieben, entwickelt und aufgeführt worden. Das Stück erzählt die Geschichte der kleinen Katze Ping Pong, die in die Katzenschule nach Mellendorf kommt. Äußerst ideenreich gelingt bereits der Einstieg in das Musical, bei dem sich Thomas Wenzel als Schulleiter präsentiert – wie im richtigen Leben. Und schon bald huschen die kleinen Schauspieler katzengleich über die große Bühne der Grundschule, ganz zur Freude der vielen großen und kleinen Zuschauer. Seit über einem Jahr wurde an dem Stück School Cats gearbeitet: Die Musical AG der Grundschule hatte fleißig unter Leitung von Daniela Preusse geübt, die Liedtexte stammen von Judith Soldo und die Step Choreographie von Carolina Jochum-Esser. „Die Musikschule Mellendorf konnte uns dankenswerterweise mit Karen Stöcker unterstützen, die mit dem Kinderchor die vielen Lieder einstudiert hat“, erklärte Andreas Henning, Mitglied im Schulvorstand und Mitorganisator der Musicalaufführung, der selbst auch in die Rolle des „fiesen“ Hausmeisters schlüpfte, der nach Drehbuch als „größter Feind der School Cats die Katzen schikaniert und ärgert, wo er nur kann“. Zum Erfolg des Musicals haben viele beigetragen, weiß Pädagogin Daniela Preusse: „Ich danke besonders den Eltern, die hinter der Bühne uns so tatkräftig unterstützen. Dank auch dem gesamten Team und den Schulleitern der Realschule sowie des Gymnasiums für das Freistellen ihrer Schüler der Technik-AG, die während der Aufführungen für die gesamte Technik verantwortlich waren und das hervorragend gemacht haben.“ Und Andreas Henning erinnert an die finanzielle Unterstützung: „Wir danken allen Sponsoren, die uns das Ganze erst ermöglicht haben. Von den Geldern konnten wir die technische Ausrüstung, Licht und Ton, sowie die gesamte Musicalausstattung bezahlen. Besonders großzügig hat sich die Sparkasse Hannover gezeigt.“ Noch vor der Generalprobe zu School Cats überreichte Philipp Jacob, Privatkundenberater der Sparkasse Hannover in der Filiale Bissendorf in Vertretung von Betriebsleiter Hendrik Asche einen Scheck der Sparkasse in Höhe von 860 Euro. „Es ist uns eine angenehme Pflicht, den Nachwuchs zu fördern, vor allem auch innovative Ideen“, erklärte Philipp Jacob bei der symbolischen Scheckübergabe auf der Bühne unter den Augen vieler neugieriger Schulkatzen und fügte hinzu: „Die Musicalaufführung der Grundschule Mellendorf ist eine gute Gelegenheit, in diesem Sinne zu unterstützen.“ Schon in seinem Hausmeisterkostüm übergab Andreas Henning dem Privatkundenberater der Sparkasse Hannover zum Dank ein Poster mit den Unterschriften aller Darsteller – diese verfolgten die Zeremonie von Scheck- und Posterübergabe in klassischer Katzenpose. Am heutigen Samstag gibt es um 18 Uhr eine weitere School Cats Aufführung. Am Sonntag, 15. Juli, treten die Schulkatzen um 17 Uhr ein letztes Mal auf. Alle Aufführungen sind bereits ausverkauft.