Kinderbibeltage in der St. Georgskirche

Im Stuhlkreis stellen die Kinder sich gegenseitig zunächst einmal vor. Foto: A. Wiese

Viele Geschichten rund um Petrus – vom Fischer zum Fels – sind diesmal Thema

Mellendorf (awi). Wenn Fischer Friedrich alias Werner Bürgel vom Jünger Petrus erzählt, lauschen die 30 Teilnehmer der Kinderbibeltage in der evangelischen Kirchengemeinde St. Georg in Mellendorf andächtig. Was gibt es da aber auch für spannende Geschichten zu hören: vom großen Fischzug, von Petrus, der übers Wasser zu Jesus gehen kann, solange er ihm fest vertraut, und später die Geschichte, als Petrus seinen Herrn Jesus verleugnet. Werner Bürgel vom Kirchenkreisjugendienst, der diese dreitägigen Kinderbibeltage zum Ausklang der Sommerferien seit vielen Jahren mitorganisiert, Maren Eikemeier und ihre Kollegen arbeiten die Geschichte von Petrus auf vielerlei Weise auf. Da wird gesungen, gebastelt und gemalt. Altersgerecht sind die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Kleinen sitzen im Stuhlkreis im Gemeindehaus, die Großen haben sich – zumindest am ersten Tag – mit ihren Betreuern in den blauen Raum im Pfarrhaus zurückgezogen. „Wir wollen an den Kindern dranbleiben, sie auf ihrem Weg mit Jesus begleiten und ihnen Rüstzeug an die Hand geben“, erklärt Werner Bürgel.