Kinderfest im Indianerdorf am See

Die Kinder hatten ihren Spaß beim Fest im Tipidorf am Natelsheidesee. Foto: A. Wiese

Neuer Standort auf dem Campingplatzgelände wurde sehr gut angenommen

Bissendorf-Wietze (awi). Über eine tolle Resonanz freute sich das Organisationsteam vom Campingplatz Natelsheidesee in Bissendorf-Wietze am Samstagnachmittag beim traditonellen „Kinderfest am See“, das wie immer im Rahmen des Ferienkompasses angeboten wurde. Spiel, Spaß und Überraschungen waren angesagt, das Wetter war super: Sonnig, warm und trocken. Die Kinder konnten sich phantasievoll schminken lassen und fanden unterhaltsame Spielangebote vor. Zum ersten Mal fand das Fest am neuen Standort auf der anderen Seeseite inmitten des Tipi-Dorfes statt, für das die Dauercamper Anja Krüger vor kurzem gerade einen Totempfahl geschenkt hatten (das ECHO berichtete). „Hier haben wir viel mehr Platz“, schwärmte Anja Krüger. Das wirkte sich natürlich auch auf die Spielmöglichkeiten aus: Torwandschießen und Fühlstraße, Armbrustschießen und Hufeisen- beziehungsweise Gummistiefelweitwurf waren dabei. Mit Riesen-Bausteinen konnte ein Turm gebaut werden, es gab selbstgebackenen Kuchen und andere Leckereien. Die kleinen Indianer konnten sich auch Stirnbänder, Traumfänger oder Freundschaftsbänder basteln und nahmen dieses Angebot begeistert an. „Dies ist schon das 45. oder 46. Kinderfest am Natelsheidesee. Schon unsere Eltern haben dieses Fest früher ausgerichtet“, erzählt Anja Krüger. Organisiert wird alles von den Dauercampern. Die Besucher kamen jedoch zu 70 Prozent von „außerhalb“ des Platzes.