Kinostart von „Gold“ mit Henry Wanyoike

Die Wedemärkerin Regina Bühne mit Henry Wanyoike (r.) und seinem Guide Joseph, den Wedemärkern bestens bekannt. Foto: Privat

Das ECHO verlost 5 x 2 Eintrittskarten für die Vorführung im Cinemaxx am Sonnabend

Wedemark/Hannover. Er ist mittlerweile so etwas wie ein Patenkind der Wedemärker und hat sich auf Einladung von Bürgermeister Tjark Bartels auch ins Goldene Buch der Wedemark eingetragen: Henry Wanyoike, der blinde kenianische Marathonläufer, dessen Biographie der Wedemärker Journalist und Autor Bengt Pflughaupt mit „Mein langer Lauf ins Licht“ zu Papier brachte“ und der die Wedemark und die Wedemärker ihn fest ins Herz geschlossen haben. Jetzt ist Henry Wanyoike auch Kinostar: Am Donnerstag war Kinostart von „GOLD – Du kannst mehr als Du denkst“. Bei der Berlinale war „GOLD“ ein riesiger Erfolg. Die Uraufführung fand in Hamburg statt. Wolfgang Bernath berichtete und Henrys Freund, der Fotograf Jörg-Henning Meyer verteilte den Bericht an Henrys Freunde weiter: „Flughafen Hamburg, Lufthansa-Hangar Nr. 6: Nach der Welturaufführung auf der 63. Berlinale unter Szenenapplaus und stehenden Ovationen schreiten Henry und Joseph über den berühmten roten Teppich zum mit schweren, riesigen schwarzen Vorhängen abgetrennten Filmsaal. Sie werden begleitet von den beiden anderen Hauptdarstellern, dem australischen Rollstuhlfahrer Kurt Fearnley und der deutschen Schwimmerin Kirsten Bruhn. Ich habe mir eine Presseakkreditierung besorgt und stehe mit meiner „Spielzeugkamera“, wie eine „Kollegin“ abschätzig meint, in der Pressemeute, um ungestört Fotos machen zu können. Als Myllow und ich uns gegenseitig Kusshändchen zuwerfen, Joseph und Henry mir zuwinken und strahlen, ist mein Seelenleben wieder zurechtgerückt. Wie schön ist es, unsere Freunde, geduldig lächelnd und immer wieder posend, im Rampenlicht stehen zu sehen! Nachdem alle tatsächlichen und Möchtegern-Promis durch sind, komme ich gemeinsam mit unseren Freunden vom Freundeskreis, der Christoffel Blindenmission (CBM) und dem Johannesstift Berlin zusammen und wir können uns tatsächlich länger mit Henry, Joseph und Myllow unterhalten. Wie gut tut das, sich wieder zusehen! 1.200 geladene Zuschauer verfolgen dann im größten Kinosaal Deutschlands, wie der Moderator, Tagesthemen-Mann Tom Buhrow, betont, die Kinopremiere des Films, an dem Henry und Joseph großen Anteil haben. Stark beeindruckt, teilweise fast atemlos, und sich gelegentlich das eine oder andere Tränchen der Rührung aus den Augenwinkeln wischend, erlebt das Publikum, wie die Drei leben und trainieren, wie sie mit ihren Behinderungen zurechtkommen und begleiten sie abschließend zu den Paralympics in London. Minutenlanger, stehender Applaus ist der Dank an das Filmteam und die Darsteller. Nach der Vorführung steht und sitzt man noch gemütlich beisammen und kann mit den tatsächlichen Promis, wie dem Schirmherrn, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, Willi Lemke (jetzt Sonderbeauftragter Sport des UN-Generalsekretärs), dem Vorstandvorsitzenden der Lufthansa, Chris-toph Franz, oder dem Ersten Bürgermeister Hamburgs, Olaf Scholz, Smalltalk betreiben. Besonders volksnah zeigen sich Wladimir und Vitali Klitschko (ohne Milchschnitte!), es gelingen tolle Fotos. Regina Bühne vom Freundeskreis hat vermutlich noch Tage nach dem gemeinsamen Foto mit Vitali ein seliges Grinsen im Gesicht. Eine tolle Veranstaltung war das, die allen viel Spaß gemacht hat. Technisch und inhaltlich hat dieser Film Spitzenniveau. GOLD – dieser außergewöhnliche Film und die ebenso außergewöhnlichen Menschen verdienen es wirklich, beachtet zu werden.“
Die Wedemärkerin Regina Bühne vom Freundeskreis Henry Wanyoike war natürlich auch bei der Berlinale und sie begleitet auch die Vorführungen von „Gold“ im Cinemaxx in der Nicolaistraße, das für die Vorführung von „Gold“ am nächsten Sonnabend, 9. März, um 18.15 Uhr im Kino 2 im größten Saal, der auch mit dem neuen MaxXimum Sound System ausgestattet ist, für die Leser des Wedemark ECHO 5x2 Freikarten spendiert. Dazu hält Regina Bühne für jeden Gewinner an diesem Abend zwei original „Gold-Armbänder“ parat. Weitere werden unter den Besuchern der Samstagabend-Vorstellung verlost. Wer zu den fünf Gewinnern der jeweils zwei Eintrittskarten für „Gold“ am Sonnabend gehören möchte, ruft am Donnerstag, 7. März, zwischen 9 und 9.05 Uhr unter der Nummer (0 51 30) 9 76 93 40 beim ECHO an. Die ersten fünf Anrufer gewinnen. Viel Glück! Aber auch allen anderen sei der Film wärms-tens empfohlen. Wie lange er im Cinemaxx läuft, richtet sich nach der Nachfrage.