Kirchengemeinden sagen ihren Mitarbeitern Dank

Superintendent Holger Grünjes (von rechts) begrüßt die neue Leiterin der Kindertagesstätte Brelingen, Beate Przybilla und deren neue Mitarbeiterinnen Lena Linne, Sarah Nielinger und Annika Steinfurth.

Neue Leiterin der Kindertagesstätte Brelingen in ihr Amt eingeführt

Brelingen/Mellendorf. Die evangelischen Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf haben viele ehrenamtliche Mitarbeiter, die oft im Hintergrund wirken, aber wichtige und unverzichtbare Arbeit leisten. Um ihnen Danke zu sagen, laden beide Kirchengemeinden ihre Mitarbeiter einmal im Jahr zu einem Mitarbeiterfest ein, das diesmal in Brelingen statt fand.
Mit einem Freiluftgottesdienst vor dem historischen Pfarrbackhaus wurde das Fest eingeleitet. Etwa 180 Teilnehmer konnte Pastorin Silke Noormann begrüßen. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Brelinger Posaunenchor unter der Leitung von Hans-Jürgen Weiß begleitet. „Wir wollen heute mit allen feiern, die am Haus Gottes mitarbeiten“, begrüßte Pastorin Noormann die kirchlichen Mitarbeiter.
Superintendent Holger Grünjes war nach Brelingen gekommen, um die neue Leiterin der Brelinger Kindertagesstätte, Beate Przybilla, offiziell in ihr Amt einzuführen. Beate Przybilla ist, wie Grünjes erläuterte, bereits seit dem 1. Mai in Brelingen tätig. Eine offizielle Einführung in einem Gottesdienst solle die Wichtigkeit der Aufgabe unterstreichen, sagte der Superintendent. Die Arbeit der Erzieher in den Kindertagesstätten werde nicht immer ausreichend geschätzt, betonte Grünjes. Der Brelinger Kindergarten steht seit etwa fünf Jahren in der Trägerschaft des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen und wird von der Gemeinde Wedemark finanziell gefördert. Neben Beate Przybilla begrüßte Grünjes mit Annika Steinfurth, Sarah Nielinger und Lena Linne drei weitere neue Mitarbeiterinnen im der Brelinger Kindertagesstätte mit einem Blumenstrauß.
Anschließend lud die Vorsitzende des Brelinger Kirchenvorstandes, Marion Bernstorf, alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter zum Essen und zu Getränken im Pfarrgarten ein. „Sie alle leisten eine unbezahlbare Arbeit“, sagte die Vorsitzende. Die Kirchenvorstände in Brelingen und Mellendorf wüssten die Arbeit aller Mitarbeiter sehr zu schätzen. Nach Gegrilltem und Salaten sowie kalten Getränken und Kaffee waren alle zu den Tischreden der Katharina Luther in die Brelinger Kirche eingeladen. Schauspielerin Elisabeth Haug schlüpfte in die Rolle der ehemaligen Nonne Katharina von Bora als Ehefrau des großen Reformators Martin Luther.