Kita-Bau macht Fortschritte

Begutachtung des Baufortschritts durch Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (von links), Kindergartenleiterin Kerstin Brandt und Lindwedels Bürgermeister Artur Minke.

Ortstermin mit Gehrs und Minke vor Ostern

Lindwedel. Große Fortschritte macht die Erweiterung der Kindertagesstätte
Eulennest in Lindwedel. Zwischenzeitlich konnte die Geschossdecke
betoniert werden, freuten sich die stellvertretende Kita-Leitung Julia Wuttke,
Lindwedels Bürgermeister Artur Minke und Gemeindedirektor Björn Gehrs
anlässlich des Ortstermins am Kindergarten über den Baufortschritt.
Der Neubau wird wie berichtet die bestehenden Gebäude Kindergarten und „Alte Schule“ verbinden und soll im Juli fertig sein. So wird Platz für eine Kinderkrippe im Erdgeschoss sowie eine Regelgruppe im Dachgeschoss geschaffen. Auch einen 68 Quadratmeter großen Bewegungsraum wird es geben. Die e veranschlagten Baukosten belaufen sich auf rund 700.000 Euro. Von Bund und Land sind Fördermittel in Höhe von 180.000 Euro zugesagt. Bauherr ist die Gemeinde Lindwedel.