Klönen bei Kaffee und Kuchen

Fröhliche Kaffeerunde mit Damen im Therapiegarten des Vereins „Grüne Stunde“ in Mellendorf. Foto: B. Stache

Im Therapiegarten des Vereins „Grüne Stunde“ lässt es sich wohlergehen

Mellendorf (st). Am Sonnabend war es wieder einmal soweit – der Therapiegarten des Mellendorfer Vereins „Grüne Stunde“ hatte zum Kaffeenachmittag eingeladen. „Wir haben auch selbstgebackenen Kuchen“, freute sich Corinna Cieslik-Bischof, Gartentherapeutin und Gärtnerin, die ihre Gäste und andere Vereinsmitglieder im Garten am Grabenweg begrüßte. Die große Kaffeetafel war eingedeckt. „Ich komme immer gerne hierher, weil ich den Garten mit seinen vielen Blumen und Pflanzen so liebe“, erklärte Hildegard Werner. Sie stammt aus dem Kreis Marienwerder/Westpreußen und besucht den Therapiegarten einmal im Monat mit der Frühstücksgruppe des Pflegedienstes Caspar & Dase. „Wann immer ich die Zeit finde, komme ich auch zwischendurch noch hierher. Ich bin auf dem Lande groß geworden und liebe die Erde. Bei unserem letzten Einsatz haben wir Blumensamen gesät“, erzählte sie. „Die sind jetzt bei mir zu Hause im Gewächshaus. Beim nächsten Treffen mit der Frühstücksgruppe werden wir sie topfen“, kündigte Corinna Cieslik-Bischof an. Bei einer anderen Besucherin stoßen die vielen Kräuter im Therapiegarten auf großes Interesse. „Auch die Hochbeete finde ich toll“, begeisterte sie sich. „Ich arbeite stundenweise in der Altenpflege. Das Betrachten, Fühlen und Riechen der Blumen und Kräuter ist besonders für Senioren von großer Bedeutung“, formulierte sie es. Am frühen Nachmittag hatte sich bereits eine fröhliche Damenrunde zum Klönen bei Kaffee und Kuchen im Freien eingefunden. An jedem ersten und dritten Sonnabend im Monat – bis einschließlich Oktober – öffnet der Therapiegarten von 14.30 bis 16.30 Uhr seine Pforte. Besucher sind herzlich willkommen.