„Körpersprache – verräterisch oder hilfreich?“

Interessiert lauschten die Teilnehmer des Frauenfrühstücks Jörg Eikmeiers Worten. Foto: I. Alber

Frauenfrühstück der Frauen Union der CDU im Restaurant Goltermann

Elze/Bennemühlen (ia). Der Geruch von frischen Brötchen und leckerem Rührei lag in der Luft, als die Frauen Union Wedemark an zwei großen Tischen beim Frauenfrühstück ihre Meinungen austauschten. Auch die Landtagsabgeordnete der CDU, Editha Lorberg, und die Kreisvorsitzende der Frauen Union Hannover-Land, Gabriele Sprier, hatten es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein. Als Gastreferent hatte die Vorsitzende der Frauen Union, Marianne Müller-Huth, den Psychologen Jörg Eikmann eingeladen, der unter anderem auch als Eheberater tätig ist.
Nach einer kurzen Einleitung referierte Eikmann lebhaft über das Thema „Körpersprache – verräterisch oder hilfreich?“ und zog dazu Beispiele heran, die mit einem Lachen aus dem Zuschauerraum kommentiert wurden. Anhand des Nachspielens kleiner Situationen mit dem Publikum, zeigte Eikmann unterschiedliche Reaktionen auf sein Verhalten. „Wir nehmen uns das nicht vor, sondern es passiert mit uns“, erklärte er, bezogen auf automatisch ablaufende Reaktionen, die unser Körper ohne unser Wissen ausführt. Dazu gehören Gestik, Mimik und Körperhaltung. Mit Körpersprache drücke man zum einen Gefühle aus, zum anderen gestalte man Beziehungen. Studien hätten belegt, dass Männer Frauen, die ein etwas schüchternes Auftreten hätten, eher bevorzugten als Frauen, die selbstbewusst wirkten. Eikmann abschließend: „Wenn Sie nicht hundertprozentig dahinter stehen, wird jede Geste albern wirken“. Man müsse also daran glauben, was man ausdrücken wolle. Auch wenn Körpersprache teilweise trainierbar sei, so solle man sich nicht darauf versteifen und alles, was man bei jemandem wahrnehme, auf die Goldwaage legen. „Manchmal müssen auch einfach nur die Muskeln entspannt werden“, so der Tipp des Psychologen.