Kräftige Finanzspritze für Jugendraumprojekt

Der Schatzmeister des Fördervereins der Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf, Kurt Hoffmann (mit Schubkarre) und der Vereinsvorsitzende Jörg Klabunde (rechts daneben) überreichen die Spende in Höhe von 10 000 Euro für den Ausbau des Jugendraumes symbolisch an Lisa Sacht (rechts).
 
An den Vorarbeiten zum Ausbau des Jugendraumes beteiligen sich Konfirmanden, Eltern und freiwillige Helfer wie hier Lisa Sacht.

Förderverein der Kirchengemeinden Brelingen-Mellendorf hilft mit 10 000 Euro

relingen. Mit erheblichen Eigenleistungen und mit einer kräftigen Finanzspritze durch den Förderverein der Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf soll in den nächsten Monaten im Pfarr- und Gemeindehaus in Brelingen ein Raum für die kirchliche Jugendarbeit beider Kirchengemeinden entstehen. Der Förderverein hat am Wochenende die Zusage für eine Mitfinanzierung des Projekts in Höhe von 10.000 Euro überbracht. Gemeinsam mit Konfirmanden, einigen Eltern sowie ehrenamtlichen Helfern aus der Kirchengemeinde hat Kirchenvorstandsmitglied Lisa Sacht als Koordinatorin dieses Jugendraumprojekts am Wochenende bereits den dritten Arbeitseinsatz organisiert. Bisher stand das Entkernen der ehemaligen Waschküche, die früher zur Pastorenwohnung gehörte, auf dem Arbeitsplan. Fliesen mussten von den Wänden geschlagen werden und zwei Zwischenwände wurden herausgerissen. Jetzt, nachdem zwei Bauschuttcontainer gefüllt worden sind, ist die etwa 30 Quadratmeter große Grundfläche frei geräumt. Mit der Spendenzusage des Fördervereins, die vom Vorsitzenden Jörg Klabunde, Schatzmeister Kurt Hoffmann und Schriftführer Friedrich Bernstorf überbracht wurde, kann jetzt die Ausbauphase des Jugendraumes eingeleitet werden. Elektrikerarbeiten, der Einbau einer abgehängten Akustikdecke, der Anschluss an die Zentralheizung und der Einbau einer neuen Eingangstür stehen auf den Bauplan ganz oben an. Hocherfreut nahm Lisa Sacht stellvertretend für den Kirchenvorstand die Spendenzusage des Fördervereins entgegen. „Mein Wunsch wäre es, den Raum spätestens zum Mitarbeiterfest am 14. August fertig zu haben, damit viele Menschen sehen können, was aus ihrem Geld geworden ist“, sagte Lisa Sacht. Für den weiteren Innenausbau und die Ausstattung des Raumes stehen weitere etwa 4000 Euro zur Verfügung, die in den vergangenen Jahren aus Spenden, Aktionen und Hochzeitskollekten zusammengetragen worden sind. Für den vor einem Jahr von Brelingen auf die Kirchengemeinde Mellendorf ausgedehnten Förderverein ist diese finanzielle Unterstützung die erste große Aktion. „Unser Beitragsaufkommen macht es möglich, dass wir diese Finanzierungszusage jetzt geben können“, sagte der Vorsitzende Jörg Klabunde. Vom nächsten Jahr an leistet der Förderverein regelmäßige finanzielle Unterstützung zur Mitfinanzierung der halben Diakonenstelle, die im vergangenen Jahr mit Cornelia Wald besetzt worden ist. Die Diakonin ist für die Konfirmanden- und Jugendarbeit in der pfarramtlichen Verbindung der beiden Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf eingestellt worden und soll auch die künftigen Aktivitäten im Jugendraum in Brelingen koordinieren.


BU: Der Schatzmeister des Fördervereins der Kirchengemeinden Brelingen und Mellendorf, Kurt Hoffmann (mit Schubkarre) und der Vereinsvorsitzende Jörg Klabunde (rechts daneben) überreichen die Spende in Höhe von 10 000 Euro für den Ausbau des Jugendraumes symbolisch an Lisa Sacht (rechts).


BU: An den Vorarbeiten zum Ausbau des Jugendraumes beteiligen sich Konfirmanden, Eltern und freiwillige Helfer.