Krippe in Brelingen pünktlich gestartet

(von links) Nina, Philip und Celina beim gemeinsamen Frühstück.

Verein Lüttenbaach betreut die Kleinsten seit 1. Oktober

Brelingen. Die Kinderkrippe in Brelingen, die vom Verein Lüttenbaach geführt wird, hat pünktlich am 1. Oktober die neuen Räumlichkeiten bezogen. Im Abbauernring 27a in Brelingen werden seitdem zwölf Kinder ab einem Alter von einem Jahr von Montag bis Freitag von8 bis 13 Uhr, optional auch mit Mittagessen, betreut. Im komplett umgebauten Haus mit neuer kindgerechter Einrichtung werden die Kinder hier von drei ausgebildeten Erzieherinnen, die sich zwei Stellen teilen, betreut. Neben einem festen Tagesablauf mit Morgenkreis und gemeinsamen Frühstück wird fleißig gebastelt, gemalt, gesungen und gespielt. Anschließend geht’s raus in den Garten mit Sandkasten, Spielhaus und überdachter Terrasse. Hier entsteht in naher Zukunft noch ein Kinderparadies mit Spielturm, Schaukel und mehr. Einmal wöchentlich steht ein Besuch beim Brelinger Kinderturnen an. Dabei wird der ebenfalls neue Krippenwagen genutzt: eine Art großer Bollerwagen mit Anschnall- Sitzplätzen für sechs Kinder inklusive Tisch. Dadurch werden auch Ausflüge zu verschiedenen Aktionen einfacher. Die Kinderkrippe Lüttenbaach ist und bleibt eine Elterninitiative, die durch und von der Elternarbeit lebt. Eltern haben hier die Chance, sich aktiv ins Vereinsleben einzubringen und Entscheidungen zu beeinflussen. Eine enge Zusammenarbeit der Erzieher mit dem Vorstand und den Eltern ermöglicht kurze Entscheidungswege und dadurch unkompliziertes Handeln. Wer Interesse an einem Krippenplatz für sein Kind hat, spricht Krippenleiterin
Dagmar Geerken an. Sie ist zu erreichen zu den Krippenöffnungszeiten direkt vor Ort unter Telefon (0 51 30) 9 75 14 95.