Krippenspiel und Weihnachtsscheune

Die Kinder lieben die lebendigen Tiere in der Weihnachtsscheune in Elze. Der Andrang ist jedes Jahr wieder groß. Archivfoto: B. Stache

Kirchengemeinde Elze freut sich auf Aufführung vor authentischer Kulisse

Elze. Dieses Jahr findet das Scheunenkrippenspiel der Kirchengemeinde vor authentischer Kulisse auf dem Hemme-Hof in Sprockhof statt. Die Familie Hemme stellt hierzu freundlicherweise eine Scheune zur Verfügung. Bis zu 20 Kinder aus Berkhof, Elze und Meitze haben in den vergangenen Wochen fleißig für dieses Stück geübt. Gemeinsam wurde gesungen und an der Kulisse gekleistert und gebastelt. Die Aufregung stieg von Mal zu Mal und alle freuen sich schon auf den besonderen Auftritt. Musikalisch wird das Krippenspiel begleitet von Bläsern und Querflöten. Besucher sollten sich also auf den Weg machen –wie vor mehr als 2000 Jahren Maria und Josef – und ein Krippenspiel der besonderen Art erleben. Die Organisatoren freuen sich am 24. Dezember um 15 Uhr auf dem Hemme-Hof in Sprockhof, Sprockhofer Straße 9 auf viele Besucher. Bitte an passende winterliche Kleidung denken. Lebendige Weihnachtsscheune: Im Stall zu Elze die Geburt Jesu nacherleben, das können Interessierte am 24. Dezember ab 11 Uhr, denn dann öffnet wieder die lebendige Weihnachtsscheune in Elze. Zum Auftakt sind die Kleinsten mit ihren Familien und Freunden herzlich eingeladen, in die Kirche Elze zu kommen, um die Weihnachtsgeschichte zu erleben. Ochs, Esel und Schafe und natürlich auch das Kind in der Krippe erwarten die Besucher in der Pfarrscheune.
Die Weihnachtscheune steht für alle offen – nicht nur für Gottesdienstbesucher – und ist am Heiligen Abend von 11 bis 17 Uhr und am ersten Weihnachtsfeiertag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.