Küchenchef feiert 40-jähriges Jubiläum

Inga Zimolong-Wilmes und Bernd Wilmes (rechts) gratulieren Küchenchef Dieter Knoop zum 40. Dienstjubiläum. Foto: B. Stache
 
Heide-Kröpke Chefkoch Dieter Knoop beim Aufschlagen einer frischen Sauce hollandaise. Foto: B. Stache

Dieter Knoop für langjährige Loyalität zum Hotel Heide-Kröpke geehrt

Essel (st). Eine besondere Ehrung konnte das Geschäftsführerehepaar des 4-Sterne-Superior Hotel Heide-Kröpke, Inga Zimolong-Wilmes und Bernd Wilmes, vornehmen: Ihr Küchenchef Dieter Knoop feierte in diesen Tagen sein 40. Dienstjubiläum. Auf die Frage, ob er diesen Beruf noch einmal wählen würde, antwortete der 63-jährige Chefkoch des Heide-Kröpke spontan mit: „Ja, immer wieder.“ Heute ist Dieter Knoop für den organisatorischen Ablauf in der Hotelküche verantwortlich – vom Einkauf, dem Erstellen der Speisekarten, der Zubereitung aller Speisen, der Ausbildung und Dienstplanung des Küchenpersonals bis hin zu Bankettabsprachen und Öffentlichkeitsarbeit. „Ich freue mich über die langjährige Loyalität, die Herr Knoop sowohl meinen Eltern als auch meinem Mann und mir nach unserer Betriebsübernahme im Jahr 2008 entgegengebracht hat. Er ist mit seiner großen Erfahrung und ruhigen, verlässlichen Art der Fels in der Brandung, der in einem so großen Betrieb wie dem unseren unerlässlich ist“, erklärte Inga Zimolong-Wilmes. „Wir sind froh und glücklich, Dieter Knoop an unserer Seite zu haben.“ Dieter Knoop wurde am 13. Januar 1951 in Oberhode/Ostenholz geboren. Sein Vater Friedrich war ein echter Heidjer und arbeitete als Tischler, seine Mutter Elli stammte aus Bartenstein/Ostpreußen. Sie war lange Jahre bei der Post in Ostenholz beschäftigt. Sohn Dieter wuchs mit seiner jüngeren Schwester auf. Nach Abschluss der Volksschule begann er 1966 als 15-Jähriger eine Kochlehre im Celler Hotel Borchert. Als Koch arbeitete er anschließend ein Jahr lang in Kehl, der Stadt am Rhein im Westen Baden-Württembergs nahe Straßburg. 1970 wurde Dieter Knoop für 18 Monate zum Grundwehrdienst eingezogen, den er als Koch im Versorgungsbataillon 86 in Lüneburg leistete. „Während dieser Zeit arbeitete ich an meinen freien Wochenenden im Heide-Kröpke und verdiente mir etwas dazu“, erinnert sich Knoop. Nach seiner Wehrdienstzeit begann er dort als Koch. Seine damalige Küchenchefin Ingrid Plesse und deren Ehemann Friedel waren derzeit die Eigentümer des Heide-Kröpke. Dieter Knoop arbeitete später noch einmal für sechs Monate im Ratskeller in Bad Gandersheim, bevor er im April 1974 endgültig ins Heide-Kröpke zurückkehrte. Mitte der 1980er Jahre übernahm er dort das Zepter als Chefkoch. Seit 20 Jahren ist er Mitglied im Prüfungsausschuss „Kochausbildung“ der Industrie- und Handelskammer Hannover-Hildesheim. Einige seiner Rezepte sind in diversen Publikationen veröffentlicht. Küchenchef Knoop ist seit 1972 verheiratet. Seine Ehefrau Erika stammt aus Hodenhagen und arbeitete als Köchin ebenfalls im Hotel Heide-Kröpke. Das Ehepaar hat zwei Kinder. Tochter Daniela wohnt in Hannover und ist im sozialen Bereich tätig. Sohn Andreas ist verheiratet und arbeitet wie sein Vater ebenfalls als Koch. Zum 40. Jubiläum hatten Inga Zimolong und Bernd Wilmes für ihren Küchenchef und dessen Familie ein Festessen mit Überraschungsgästen organisiert. Dabei wurde ihm ein besonderes Präsent überreicht. „Die 40 Jahre hier im Heide-Kröpke sind mir nie langweilig geworden“, erklärte Küchenchef Dieter Knoop freimütig.