Kunterbunter Kinderzirkus

Ausgeklügelte Seiltanznummern wurden vorgeführt. Foto: M.-C. Gräber

Die Abschlussvorstellung der Ferienpassaktion „Kinderzirkus Chiccolino“ lockte mit vielseitigem Programm

Negenborn (mg). Mit glitzernder Schminke im Gesicht und buntgefärbten Haaren die Manege betreten – ein Traum, der für 22 Kinder wahr geworden ist. Am vergangenen Sonnabend, 17. Juli, fand auf dem Trainingsplatz des Kinderzirkus Chiccolino die Abschlussvorstellung der gleichnamigen Ferienpassaktion statt. Von 15 Uhr an hieß es „Vorhang auf“ für die aufgeregten Zirkusartisten, die in dem fast zwei stündigem Programm allerhand Sehenswertes zeigten. Zirkuschefin Ingrid Stephan begrüßte das Publikum, das größtenteils aus den Eltern, Großeltern und Geschwistern der Teilnehmenden bestand, wie gewohnt in ihrem traditionellen roten Zirkusjackett. Zu der Kindermusik von „Hey, Pippi Langstrumpf“ sprangen Pudel durch Reifen, überquerten Klappbrücken und liefen durch Tunnel. Großen Applaus gab es auch für die auf Pferden stehenden Cowboys und Seilspringartisten, die ein Runde durchs Zirkuszelt drehten. Obwohl Sommerferien sind, wurde es sogar mathematisch: Pony Lieselotte beantwortete Fragen wie „Wie viel ist drei plus zwei?“ mit Hufscharren. Chiccolino nahm seine Besucher auf eine kleine Weltreise gen Orient mit. Fakire wandelten ohne Schmerz über Glasscherben, und Schlangenbeschwörer brachten Papierschlangen mittels Blockflöte zum Tanzen. Besonderes Highlight war aber die Seiltanznummer, bei der mit bunten Tiger-, Maikäfer- und Pferdeschirmen über das dünne Drahtseil gewandelt wurde. Für das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen gesorgt.
Die Ferienpassaktion „Zirkus Chiccolino“ hat bereits zum 17. Mal stattgefunden. Stephan, die ein Institut für soziales Lernen mit Tieren leitet, hatte sich vor zwei Jahren nach der 15. Sommervorstellung in eine kreative Pause verabschiedet. Bis dahin hatten Kinder über das ganze Jahr verteilt im Zirkus mitwirken können, ausgeklügelte Seiltanznummern einstudiert oder aber auch sich das Feuerspucken antrainiert.