Kupferdiebstahl auf dem Friedhof

Die Erste Gemeinderätin kann es kaum fassen: Konstanze Beckedorf demonstriert vor der Mellendorfer Friedhofskapelle, wo sich der Kupferdiebstahl ereignete. Foto: S. Birkner

Unbekannte klauen Regenfallrohre der Mellendorfer Kapelle

Mellendorf (sb). Konstanze Beckedorf konnte es kaum glauben. „Für diese Dreistigkeit fehlt uns jedes Verständnis“, sagte die Erste Gemeinderätin, nachdem ihr der Diebstahl von Kupferblech an der Mellendorfer Friedhofskapelle gemeldet worden war. Bei einem Ortstermin zeigte sie das Fehlen von vier Regenfallrohren, deren Wert sie mit 1000 Euro beziffert.
Bislang sei die Wedemark weitestgehend von Kupferdiebstählen verschont geblieben. Umso unglaublicher, meinte Beckedorf, „dass die Diebe jetzt nicht einmal vor Friedhöfen Halt machen“. Am vorigen Freitag war der Diebstahl von einem Bestatter bemerkt worden und muss sich somit zwischen dem 23. und 31. August zugetragen haben.
Für eine Erneuerung der Fallrohre, übrigens mit diebstahlsicherer Arretierung, wurde bereits gesorgt. „Unter Strom können wir sie ja nicht setzen“, meinte Beckedorf zynisch und verschaffte damit ihrem Unmut über den Diebstahl Ausdruck.