Kurze Beine, kurze Wege

CDU-Fraktion begrüßt Pläne für „Haus am Teich"

Mellendorf. Getreu diesem Motto, begrüßt die CDU Fraktion die Umbauplanungen zum „Haus am Teich“ sehr. „Es ist schön, dass die Nachfrage nach Krippenplätzen steigt“, freut sich der Fraktionsvorsitzende der Union, Sven Sobanski. „So entscheiden sich immer mehr Paare, Familie und Beruf zu vereinbaren“.
Im Haus am Teich zwei weitere Krippengruppen zu errichten ist ein „Schritt in die richtige Richtung“, so entsteht eine weitere, fußläufig erreichbare Krippenbetreuung im Kern von Mellendorf. Auch die stellvertretende Ortsbürgermeisterin, Jessica Borgas, freut sich über diese Entwicklung, wenn auch mit einem weinenden Auge, „ aufgrund der steigenden Anfragen auf Krippenplätze, sinkt natürlich die Zahl der Kinder, die einen Spielkreis besuchen möchten, was zur Folge hat, dass diese Angebote mit der Zeit aussterben. Es ist schade, dass es immer weniger Eltern möglich ist, die erste Zeit zu Hause zu bleiben und in den ersten drei Jahren auch das Angebot von Spielkreisen in Anspruch zu nehmen, doch das ist die heutige Entwicklung und man darf sich hiervor auf keinen Fall verschließen“. Wichtig ist den Kommunalpolitikern natürlich auch, dass die anderen Gruppen, die die Räumlichkeiten im „Haus am Teich“ nutzen nicht fallengelassen werden und attraktive Ausweichmöglichkeiten zur Verfügung gestellt bekommen. Eine mögliche Variante sieht die CDU Fraktion im Anbau der Jugendhalle, „wo im Erdgeschoss, schöne helle Räume entstanden sind, die für jedermann barrierefrei zugänglich sind“, schließt der Fraktionsvorsitzende Sven Sobanski.