Ladies Secondhand-Markt voller Erfolg

Initiatorin Charline Bludau (links) und ihre Mutter Bärbel Bludau freuen sich über die große Resonanz (Foto: N. Mandel)

Charline Bludau kennt das typische Frauenproblem

Wennebostel (nm). Circa 180 Interessierte besuchten am Sonntag den ersten Ladies-Secondhand-Markt im Saal des Gasthauses Bludau. „So eine große Resonanz hätte ich nicht erwartet!“ freut sich Charline Bludau, Initiatorin des Events. Die Idee entstand beim Blick in den eigenen Kleiderschrank. Nach Spenden für die Flüchtlinge war immer noch kein Platz für Neues. Ihre Reiterkolleginnen brachten sie auf die Idee: „Mach‘ doch einfach mal bei einem Flohmarkt mit“, so der Tipp. Den hat sie nun kurzerhand im Saal der elterlichen Gaststätte selbst organisiert. Acht Anmeldungen für Stände lagen bereits vor, als ein Artikel im Wedemark Echo dazu erschien, kurze Zeit später kamen weitere zwölf Stände hinzu. „Altes auszusortieren und einfach nur zu entsorgen, das ist viel zu schade, die Sachen sind ja meist noch tipptopp“, kennt Charline Bludau das Problem vieler Frauen mit ihrem Kleiderschrank. Und wenn dann Neues hinzukommt, wird es meist einfach zu voll. Das erklärt den sonntäglichen Andrang bei bestem Frühlingswetter. Ein Kaffee- und Kuchenstand sowie eine Sektbar machten den Nachmittag zu einem echten Ausflugsziel für Familien. Nach so einer großen Resonanz wird gleich für das nächste Jahr geplant. „Wir überlegen, die nicht verkaufte Kleidung dann zu sammeln und zu spenden“, so Bludau. Damit dann auch wirklich Platz für Neues im Kleiderschrank ist.