Lara sammelt Spenden für Auslandsjahr

Lara Brockmann wirbt um Spenden für ein Auslandsjahr in Frankreich.

Wedemärkerin möchte für die Organisation VIA e.V. nach Frankreich gehen

Wedemark (awi). „In unserer heutigen Gesellschaft stehen wir immer mehr sozialen Herausforderungen gegenüber: Demografischer Wandel, Inklusion und Integration sind nur drei Beispiele von vielen. Eine unentbehrliche Stütze zur Bewältigung dieser zunehmend größer werdenden Aufgaben sind die sogenannten Freiwilligendienste“, liefert die Wedemärkerin Lara Brockmann die Erklärung dafür, warum sie nach ihrem Schulabschluss für ein Jahr ins Ausland gehen und sich sozial engagieren möchte.
Ob nun Bufdi, FSJ oder europäischer Freiwilligendienst – in vielen öffentlichen und sozialen Bereichen sind die Freiwilligen unverzichtbar. Sie kümmern sich in Altersheimen um pflegebedürftige Menschen, arbeiten mit körperlich oder geistig Behinderten oder unterstützen die jeweiligen Einrichtungen bei der Organisation und Verwaltung. Ab September möchte auch Lara so eine Freiwillige sein und für fast ein ganzes Jahr nach Frankreich gehen. Dort wird sie im Rahmen ihres Freiwilligendienstes mit geistig behinderten Menschen am Institut Saint André in Cernay arbeiten, vor allem im Bereich Animation. „Das Gelände der Einrichtung bietet vielfältigste Beschäftigungsmöglichkeiten, beispielsweise ein Schwimmbad, eine Sporthalle, eine Kapelle und vieles mehr. Aktionen mit und für die dort wohnenden Menschen zu machen wird vor allem meine Aufgabe sein“, freut sich Lara darauf, Ausflüge zu planen, zu organisieren und zu betreuen und gemeinsam mit den Menschen die Angebote auf dem Gelände zu nutzen.Als Gegenleistung darf sie auf dem Gelände wohnen, bekommt Verpflegung und ein kleines monatliches Taschengeld.
Bevor es jedoch richtig losgeht, stehen zunächst noch mehrere Seminare ihrer Vermittlungsorganisation VIA e.V. an, um sie auf ihr Jahr in Frankreich vorzubereiten.Die Organisation VIA e.V. hatte die Wedemärkerin im Frühjahr dieses Jahres an das Institut Saint André vermittelt, bei dem sie nun ihren zehnmonatigen Freiwilligendienst ableisten soll. Diese Vermittlung, aber auch die Vorbereitungsseminare und der organisatorische Aufwand sind jedoch für VIA mit Kosten verbunden. Als gemeinnützige Organisation ist VIA daher auf Spenden angewiesen. Insgesamt 1.000 Euro braucht VIA e.V. für Laras Vorbereitung und die muss die Wedemärkerin selbst über Sponsoren organisieren. Jetzt bittet sie auf diesem Wege um Spenden. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit einem kleinen Spendenbeitrag nicht nur mich, sondern auch den Freiwilligendienst an sich unterstützen würden“, so die hoch motivierte Lara Brockmann, die sich schon im Vorhinein bei allen Unterstützern herzlich bedankt. Wer dazu beitragen möchte, kann sich mit ihr unter Telefon (0 51 30) 4 01 35 oder (01 63) 61 85 625 in Verbindung setzen.