Lesung von und mit Susanne Mischke

Autorin Susanne Mischke kommt nach Mellendorf in die Buchhandlung von Hirschheydt. Foto: Antonio Moroni

Krimiautorin aus der Wedemark stellt ihr neues Buch vor

Mellendorf. Die nächste Lesung in der Buchhandlung von Hirschheydt am Hufschmiedeplatz in Mellendorf wirft ihre Schatten voraus: Die Neu-Wedemärkerin Susanne Mischke stellt am Freitag, 15. April, um 19.30 Uhr ihren neuen Hannover-Krimi „Warte nur ein Weilchen“ in der Buchhandlung Am Langen Felde 5-7 im Rahmen einer Lesung vor. Der Eintritt beträgt acht Euro, ermäßigt für Schüler und Studenten 6,50 Euro. Karten gibt es ab sofort direkt im Geschäft, telefonisch unter (05130) 54 66 oder per e-Mail unter info@Buchhandlung-Hirschheydt.de.
Zum Buch: Hauptkommissar Völxen ist sauer. Ein seit zwei Monaten ungeklärter Mordfall droht seine Aufklärungsquote zu ruinieren. Noch immer gibt es keine Spur vom sogenannten „Trauerkartenmörder“, der dem Immobilienmakler Kai Börrie eine Trauerkarte mit einer Todesankündigung schrieb, ehe der Mann wenig später vor seiner Villa erschlagen vorgefunden wurde. Da erschüttert ein weiterer tragischer Mordfall Völxens Team: Die Leiche von Cordula Wedekin, der Mutter von Kommissarin Jule Wedekin, dümpelt im Schwimmbecken des eigenen Gartens. Jule hat sofort deren neuen Ehemann, den Journalisten Jan Mattai, im Verdacht. Doch dann taucht ausgerechnet im Hochzeitsalbum des Paares eine neue Trauerkarte auf...
Ein turbulenter Krimi, der in den Fuhrberger Wäldern und in Hannover handelt, mit zwei neuen, zusätzlichen Ermittlern, mit denen es viel Ärger und viel zu lachen gibt... Außerdem „menschelt“ es zwischen Jule und Fernando..., was durch den Mord an Jules Mutter sogleich auf eine harte Probe gestellt wird...