Lichterfest und Pinguin-Geburtstag

Mellendorf (awi). Zusammen mit dem Lichterfest wurde beim integrativen Kindergarten Domino diesmal auch der 20. Geburtstag der Pinguin-Gruppe gefeiert. Diese erste integrative Gruppe im Domino und in der Wedemark wurde im Oktober 1997 eröffnet. Vier der 18 Kinder in der Gruppe waren Kinder mit geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderungen. Seit 20 Jahren wird die Pinguin-Gruppe von Sozialpädagogin und Erzieherin Petra Bormann und Heilerziehungspflegerin Caroline Lange-Guth betreut. Unterstützt werde

Kindergarten Domino feierte gleich zwei Ereignisse auf einen Streich

Mellendorf (awi). Zusammen mit dem Lichterfest wurde beim integrativen Kindergarten Domino diesmal auch der 20. Geburtstag der Pinguin-Gruppe gefeiert. Diese erste integrative Gruppe im Domino und in der Wedemark wurde im Oktober 1997 eröffnet. Vier der 18 Kinder in der Gruppe waren Kinder mit geistigen, seelischen oder körperlichen Behinderungen. Seit 20 Jahren wird die Pinguin-Gruppe von Sozialpädagogin und Erzieherin Petra Bormann und Heilerziehungspflegerin Caroline Lange-Guth betreut. Unterstützt werden die beiden Frauen mittlerweile von Sozialassistent Jan Kossmann. Zum Lichterfest waren aus Anlass des Gruppengeburtstages auch viele ehemalige Kinder aus der Gruppe, die ehemalige Leiterin Gerlinde Quick und der ehemalige Geschäftsführer der GBA Langenhagen, Manfred Preiss eingeladen. Überraschungsgast war Petra Moske, die vor 20 Jahren das Projekt integrative Gruppe bei der Entstehung begleitet hatte. Für alle gab es einen Blumenstrauß als Dankeschön für ihren Einsatz. Seit April 2009 gibt es eine zweite integrative Gruppe bei Domino, außerdem zwei Regelgruppen und drei heilpädagogische Gruppen. Gerade hat Domino die Erneuerung seiner Außenanlage fertiggestellt, da steht auch schon das nächste große Projekt ins Haus: Ein Neubau für die beiden Krippengruppen hinter dem Hauptgebäude mit externem Eingang, eigenem Küchen- und Sanitärtrakt, aber einer Verbindung zum Altgebäude. Für die Gemeinde sprach Fachbereichsleiterin Esther Bänsch beim Lichterfest ein paar Grußworte und nannte die integrativen Kindergartengruppen bei Domino einen wichtigen Baustein in der Bildungslandschaft. Erst 1996 sei der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz eingeführt worden, bereits ein Jahr später startete in der Wedemark die
erste integrative Gruppe, das sei an Innovation nicht zu überbieten, betonte Bänsch. Die Kinder hatten Eltern und Gäste mit einem fröhlichen Lied begrüßt. Nach dem offiziellen Teil folgten Spiel und Spaß mit Mitmach-Clownin Sorina. Es gab ein Lagerfeuer mit Musik und Stockbrotbacken, viele Leckereien, Puppentheater und Bilderbuchkino in der Turnhalle und natürlich ganz viele Lichter und Laternenlieder.