Lions-Adventskalender ausverkauft

Gewinnnummern werden veröffentlicht

Wedemark. Die gesamte Auflage des Adventskalenders in Höhe von 2.000 Exemplaren hat der Lions Clubs Wedemark verkauft. Die Clubmitglieder beurteilen die Erfahrung mit dem Verkauf ihres ersten Adventskalenders sehr positiv. Matthias Kreft, der Initiator des Projektes: "Mit einer derart großen Nachfrage hatten wir nicht gerechtet. Obwohl alle Kalender verkauft sind, werden wir immer noch gefragt, ob welche zu bekommen seien." Günter Bardeck: "Nicht nur Privatpersonen wollten den Kalender haben. Es waren auch viele Wedemärker Unternehmen, die größere Kontingente für ihre Kunden oder Beschäftigten bestellten." Offenbar kam die Gestaltung des Kalenders mit dem Brelinger Riesen gut an. Ulf Dietrich König, der Präsident des Clubs: "Viele Käuferinnen und Käufer spiegelten uns zurück, dass das Kalenderbild gerade auch in Verbindung mit dem Slogan 'Advent in der Wedemark' gut passt." Weiter führt er aus: "Bedanken möchte ich mich für den großen Einsatz jedes einzelnen Clubmitglieds beim Kalenderverkauf." Eine Rolle für den Verkaufserfolg spielten sicherlich aber auch die zahlreichen attraktiven Preise, die es zu gewinnen gibt. Die Gewinnnummern für die unter notarieller Aufsicht gezogenen 214 Preise im Wert von knapp 7.000 Euro werden an dieser Stelle sowie tagesaktuell unter www.lions-wedemark.de veröffentlicht. Den Erlös aus dem Kalenderverkauf spendet der Club für soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in der Wedemark. Die Gewinnnummern der Kalender werden rückwirkend in den Ausgaben des ECHO am Mittwoch und Sonnabend veröffentlicht.