Lorberg freut sich auf Wahlkampf

Editha Lorberg (4. v.r.) umgeben von ihren Unterstützern (v.l.) Dietmar von Cysewski, Karin Kuhlmann, Marianne Müller-Huth, Henning Burtz, Gerhard Menke, Melanie Weber und Konstanze Giesecke. Foto: S. Birkner

Rudi Ringe führt Unterstützerteam der Landtagsabgeordneten an

Wennebostel (sb). Ohne übertriebene politische Profilierung, dafür mit einer großen Portion Zuversicht hat Editha Lorberg am vergangenen Dienstag ihr Wahlkampfteam der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei wagte die CDU-Landtagsabgeordnete einen Ausblick auf den anstehenden Wahlkampf vor dem Urnengang im Januar 2013.
Die 48-Jährige kann sich in den kommenden Monaten auf ein 16-köpfiges Unterstützerteam aus Wedemärkern und Garbsenern verlassen. Der Mellendorfer Christdemokrat Rudi Ringe wird die Gruppierung als Koordinator anführen. „Er hat alle Formalitäten in der Hand“, sagte Lorberg. Zu den Wahlkampfhelfern gehört auch der Garbsener Stadtverbandsvorsitzende Frank Martin. Weil Lorberg selbst Chefin der Wedemärker CDU ist, stoßen ihre Stellvertreter Henning Burtz und Gerhard Menke zum Team.
„Aus praktischen Gründen der Informationsweitergabe“, wie Lorberg erklärte, seien auch die Vorsitzenden der jeweiligen CDU-Untergruppierungen im Wahlkampfteam vertreten. Auf Wedemärker Seite sind das Konstanze Giesecke von der Jungen Union, Heidemarie Achilles von der Seniorenunion sowie Dietmar Reddig von der Mittelstandsvereinigung (MIT).
Der Wahlkampf werde erst im Oktober beginnen und dann schnell Fahrt aufnehmen. „Bei Besuchen und Aktionen, die vorher stattfinden, gehe ich nur meiner normalen Arbeit als Landtagsabgeordnete nach“, bekräfigte Lorberg. Wahlkampf könne „richtig Spaß machen“, sofern das Team an einem Strang ziehe.
Die nächsten Schritte in der Wahlkampfvorbereitung sind jetzt die Aktualisierung von Homepage und Facebookpräsenz an. In der Weihnachtszeit solle die politische Profilierung in den Hintergrund gestellt werden. „Die besinnlichste Zeit des Jahren werden wir mit gemütlichen Aktionen ohne politische Motivation füllen“, sagte Lorberg. Für die intensivste Phase des Wahlkampfes, den Januar, kündigte sie den Besuch prominenter Gastredner an. Außerdem äußerte sie sich zum „umsichtigen Umgang mit Ressourcen“: Es werde keine „Werbemittelschlacht“ geben.
Zum Wahlkampfteam gehören neben den genannten Personen Dietmar von Cysewski, Karin Kuhlmann, Sönke Tetting, Christof Wenzel, Stefan Kramer, Hanne Fahnemann, Marianne Müller-Huth, Melanie Weber und Achim von Einem.