Malte Drenkmann ist Vereinsmeister

Kaninchenzuchtverein präsentiert 14 Rassen

Hellendorf (awi). Bereits zum dritten Mal präsentierte der Kaninchenzuchtverein F 528 seine Zuchtschau im Hellendorfer Schützenhaus in der Sandkuhle. 14 verschiedene Rassen stellten die Züchter aus. Im F528 sind 17 Mitglieder, davon sechs Jungzüchter. Nachwuchs wird auch weiterhin dringend gesucht. Viele Züchter beschäftigen sich allerdings mit zwei Rassen. Am stärksten im Verein vertreten sind die englischen Schecken, die weißen Thüringer, die schwarz-weißen Holländer und die Zwergwidder, die vor allem auch bei den Jungzüchtern beliebt sind. Den Titel des Vereinsmeister holte sich Malte Drenkmann aus Helstorf mit seinen wildfarbenen Zwergwiddern. Nur einen Punkt weniger erkannten die Richter dem Zweitplatzierten, Friedel Magers aus Ovelgönne, mit seinen englischen Schecken thüringerfarbig-weiß zu. Die besten Zuchtgruppen stellt Manfred Rieck aus Helstorf mit seinen Thüringern. Die drittbeste Zuchtgruppe sind die blauen Zwergwidder von Heidrun Drenkmann aus Helstorf, gefolgt von Friedel Magers englischen Schecken und Hans-Jürgen Mennerichs schwarz-weißen Holländern. Der beste Rammler sitzt bei Friedel Magers im Stall und die beste Häsin bei Malte Drenkmann. Bei den Jugendichen wurde Celine Mennerich mit ihren Perlfeh erste Jugendmeisterin und stellte auch die beste Zuchtgruppe. Friedel Magers wird den Wedemärker Zuchtvereiin Mitte Dezember auf der Bundesschau in Kassel und im Januar auf der Landesverbandsschau in Hildesheim vertreten.