Marks lud zu Ladies' Day ein

Caren Marks mit Cornelia Zenk, Claudia Ghouri (links) und Waltraud Pluschke (rechts) vor einem historischen Tunnelstück unter dem Reichstagsgebäude in Berlin.

Wedemärker Unternehmerin zu Gast in Berlin

Wedemark. Wie ist das Büro einer Bundestagsabgeordneten organisiert? Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus und welche Termine stehen auf der Tagesordnung? Einen Einblick in die Arbeit der SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks konnten nun drei Unternehmerinnen aus der Wedemark und Garbsen am alljährlich stattfindenden LADIES’ DAY der SPD-Bundestagsfraktion erhalten. Bereits zum siebten Mal hatte sich Caren Marks an dem Projekt beteiligt und konnte Waltraud Pluschke aus Mellendorf sowie Claudia Ghouri und Cornelia Zenk aus Garbsen in der Bundeshauptstadt begrüßen. Die drei Unternehmerinnen waren Teil einer Gruppe von Frauen aus ganz Deutschland, die den Politikalltag in Berlin kennenlernen wollten. Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war ein Gespräch mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier. „Ziel des LADIES´ DAY ist es, ein Netzwerk zwischen Politikerinnen und Unternehmerinnen zu knüpfen, das über den Tag in Berlin hinaus geht“, erklärt Caren Marks, frauenpolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Die drei Unternehmerinnen waren sich am Ende des Tages einig, dass es ein spannender und erlebnisreicher Tag in Berlin war und kündigten an, mit Caren Marks den Kontakt zu halten.