Mediation beim Amtsgericht Burgwedel

Burgwedel. Seit dem Jahre 2010 bietet das Amtsgericht Burgwedel als alternative Form der Konfliktlösung für bereits hier anhängige Zivilrechtsstreitigkeiten, Familiensachen und sonstige Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit das Mediationsverfahren auf freiwilliger Basis an. Mediation ist ein in jedem Verfahrensstadium anwendbares Verfahren der Konfliktregelung, bei dem die Parteien eines Konflikts mit Unterstützung eines/einer unparteiischen Dritten, nämlich der Mediatorin oder dem Mediator einvernehmliche Regelungen suchen, die ihren Bedürfnissen und Interessen dienen. Der Mediator/die Mediatorin entscheidet den Konflikt nicht, er/sie nimmt die Rolle eines Verhandlungmanagers ein. Die Betroffenen wissen oft selbst am besten, was ihnen am meisten dienst. Ziel einer Mediation ist es, den Parteien Hilfe und ein Forum dafür zur Verfügung zu stellen, eigenverantwortlich und selbstbestimmt nach kreativen Lösungen zu suchen, die den Interessen des einen jeweils möglichst gerecht werden, ohne den Interessen des anderen zu schaden. Es handelt sich um eine Konfliktlösung ohne Gewinner und Verlierer. Im amtsgerichtlichen Mediationsverfahren können sich die Parteien und ihre Rechtsanwälte der kostenlosen Hilfe einer richterlich, speziell geschulten Mediatorin bedienen, die im Konflikt als neutrale Dritte vermittelt. Im Verfahren trifft die Mediatorin keine Entscheidung über den Streit der Parteien. Es werden auch keine rechtlichen Hinweise gegeben. Vielmehr entwickeln sich unter der Moderatorin, der Mediatorin, selbständig sinnvolle, verbindliche, umfassende und nachhaltige Problemlösungen. Dies ist gerade bei Parteien, die aus familiären, geschäftlichen oder anderen Gründen auch nach Beendigung eines Rechtsstreits miteinander zu tun haben, ein unschätzbarer Vorteil gegenüber einer streitigen Entscheidung, etwa durch Urteil oder Beschluss. Das Mediationsgespräch ist nicht öffentlich. Es wird vertraulich geführt. Dadurch ist es den Parteien möglich, auch solche Dinge zu äußern, die in einem sonst öffentlichen Verfahren nicht zur Sprache kämen. Auf Wunsch der Parteien können auch weitere Personen an dem Gespräch beteiligt werden. Gerichtskosten entstehen für das Mediationsgespräch nicht. Im Falle des Abschlusses einer Vereinbarung entsteht bei beteiligten Rechtsanwälten eine Vergleichgebühr. Nähere Informationen können der Homepage des Ag Burgwedel, Stichwort: Mediation, entnommen werden.