Mertens tritt überraschend zurück

Gewerbezentrum Elze sucht jetzt neuen Vorsitzenden – Messe ist gesichert

Elze (vl/awi). Der Vorsitzende des Gewerbezentrums Elze, Michael Mertens, ist bei der Jahreshauptversammlung des Vereins letzte Woche überraschend von seinem Amt zurückgetreten. Er begründete den spontanen Schritt, der in dieser Konsequnez so nicht geplant gewesen sei, damit, dass nur 13 von über 40 stimmberechtigten Mitgliedern anwesend gewesen seien und diese sich für das, was er an diesem Abend mit ihnen besprechen wollte, ganz offensichtlich nicht interessiert hätten.
Für die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Gewerbezentrums Elze schien es zunächst eine ganz normale Sitzung zu werden. Der erster Vorsitzende Michael Mertens repetierte über das vergangene Jahr und die Gewerbemesse in Elze stand klar im Mittelpunkt. „Die Wirtschaft hat gewonnen. Wirtschaftliche Grenzen sind keine kommunalen Grenzen“, so der Wirtschaftsförderer der Gemeinde Wedemark, Cars-ten Niemann. Die Aussteller kamen teilweise auch von außerhalb und die Resonanz war sowohl positiv als auch negativ. Heimische Teilnehmer hätten teilweise abgesagt und deswegen fiel die Teilnehmerreaktion gemischt aus. „Die Messe ist regional und bleibt regional“, versicherte Niemann. Der Verein sei auf ein Feedback angewiesen und Mertens rief zu weiteren Treffen und Gesprächen auf. Die Messe werde auch weiterhin einen persönlichen Bezug haben und so soll keine Entfremdung zustande kommen. „Mit weiteren Gesprächen wollen wir die Messe aber auffrischen und neue Ideen sammeln. Wir wollen über den Tellerrand schauen“, so Niemann. Nach diesem normalen Verlauf der Sitzung gab Michael Mertens überraschend seinen Rücktritt bekannt. Nach zwölf Jahren Vereinsvorsitz hätte er fast alles erreicht, was er wollte. „Es gab viel persönliche Kritik. Das ist einer der Gründe für meinen Rücktritt“, so Mertens. Ein Nachfolger sei noch nicht gefunden, er gehe aber davon aus, dass „die jungen Leute im Verein, also mein Stellvertreter Thomas Frieske oder Jan Müller, sich bereit finden, den Vorsitz zu übernehmen“, erklärte Mertens im Gespräch mit dieser Zeitung.
„Dass ich mich mittelfristig zurückziehen wollte, war bekannt“, so Mertens, „aber eigentlich wollte ich einfach im Oktober bei den Wahlen nicht wieder antreten. Wie es weitergehen sollte, wollte ich bei der letzten Versammlung mit den Mitgliedern besprechen. Doch mir wollte ja nicht mal jemand zuhören. Alles andere war wichtiger. Da hat es mir einfach gereicht.“
Im Gespräch mit dem ECHO ging Michael Mertens auf laut gewordene Befürchtungen ein, die Organisation der Messe könne durch seinen Rücktrit gefährdet sein. „Wenn es gewünscht ist, stehe ich nächstes Jahr wieder für das Organisationsteam zur Verfügung. Das habe ich so mit meiner Frau Elke, Wirtschaftsförderer Carsten Niemann und Dietmar Reddig von der MIT besprochen“, erklärte Mertens, der die Gewerbeschau Elze mit aus der Taufe gehoben hat.
 auf anderen Webseiten