Mirabel hätte gern ein Zuhause

Freundlich, aber selbstbewusst: Wer hat Interesse an der Hündin Mirabel? Foto: ITV Grenzenlos

Hündin ist der Tötungsstation gerade so entkommen

Schwarmstedt. Mirabel ist eine sehr anhängliche Hündin, und sie hätte so gern ein Zuhause. Stattdessen musste sie im "Offenen Tierheim" in Rumänien unter den rund 500 Hunden ausharren, bis der ITV Grenzenlos sie am 28. Januar nach Deutschland kommen ließ. Nun wird für sie ein Zuhause gesucht. Mirabel stammt aus dem Tierheim Bacau, wo die Hunde getötet werden. Mirabel hatte Glück. Sie freut sich zur Zeit im "Gasthaus für Tiere" ihres Lebens, hat Ruhe vor den vielen anderen Hunden und fühlt sich sichtlich wohl. Sie kommt sofort angelaufen, wenn jemand den Auslauf betritt und möchte gestreichelt werden. Ein Leckerli ist auch immer willkommen. Manchmal liegt sie ganz still am Zaun und schaut sich den Straßenverkehr an, sie genießt es sehr, in Ruhe gelassen zu werden. Manchmal springt und tobt sie vor Freude, dass sie Beachtung findet. Mirabel muss noch viel lernen. Sie hat bisher noch kein Zuhause gehabt. Aber sie ist aufgeweckt und lernbegierig. Die Hündin ist drei bis vier Jahre alt und 50 Zentimeter groß. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert und bekam einen Blutschnell-Test mit negativem Ergebnis, also ohne Befund. Wer an dieser freundlichen Hündin Interesse hat, sollte sich bitte melden unter Telefon (0 50 71) 41 26.