Mit der Schule fertig – und nun?

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bietet Orientierungsmöglichkeiten

Resse. Eigene Projekte entwickeln, Einblick ins Arbeitsleben gewinnen, coole neue Leute kennenlernen: Das Freiwillige Ökologische Jahr in Niedersachsen bietet jungen Leuten Perspektive und die Möglichkeit zu vielfältigstem Engagement.
Von den bundesweit rund 3.000 Plätzen sind allein 310 in Niedersachsen zu finden. Vom Harz bis auf die Ostfriesischen Inseln, von der Ems bis ins Wendland leisten junge Menschen auf 225 anerkannten Einsatzstellen einen aktiven Beitrag zum Natur- und Umweltschutz. Neben Taschengeld und Sozialleistungen bietet ihnen das FÖJ die Chance, neue Erfahrungen zu sammeln, selbstständiger zu werden, zum Teil auch von Zuhause auszuziehen.
Das Mooriz in Resse wurde im September 2011 eröffnet. Seit fünf Jahren ist es anerkannte Einsatzstelle für ein FÖJ und bietet so jedes Jahr aufs Neue einem jungen Menschen die Möglichkeit, in ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld von Natur- und Umweltschutz über Artenschutz bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit und allgemeinen Bürotätigkeiten reinzuschnuppern. Das Arbeitsumfeld ist sehr vielseitig und reicht von praktischen Arbeiten in den Mooren drum herum über Besuchergruppen- und Schulklassenführungen, Besucherbetreuung und administrativen Tätigkeiten bis hin zur Realisierung eigener Projekte. So ist beispielsweise ein Insektenhotel neben dem Mooriz entstanden, ein Geocaching-Pfad entwickelt, die Ausstellung teils baulich erweitert und ein Krötenschutzprojekt ins Leben gerufen worden. Bei der Realisierung der eigenen Projekte bieten die übers Jahr verteilten Seminare der Alfred Töpfer Akademie genügend Raum für die Ideenfindung. Und ganz nebenbei kann man hier auch coole neue Freunde finden. Für das kommende FÖJ-Jahr ist die Stelle im Mooriz bereits belegt aber es gibt sicher noch andere interessante freie Einsatzstellen in der näheren Umgebung.
Wer die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat und maximal 25 Jahre alt ist, kann sich fürs FÖJ 2018/2019 bewerben. Einige Plätze sind bereits vergeben. Auf den meisten Einsatzstellen läuft das Auswahlverfahren allerdings gerade erst an.
Neben dem regulären FÖJ stehen auch Plätze im FÖJ an Ganztagsschulen sowie im FÖJ im Sport zur Verfügung. Weitere Infos zu den Einsatzstellen, zur Bewerbung und zu freien Plätzen finden sich auf der Website des verantwortlichen Trägers, der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz: https://www.nna.niedersachsen.de/foej.