Mit Kati & The Bellybrothers

Beim 10. Tanztee im Gasthaus Bludau in Wennebostel lassen sich die ersten Gäste nicht lange von „Kati & The Bellybrothers“ auf die Tanzfläche bitten. Foto: B. Stache

10. Tanztee der Ortsräte in Wennebostel überrascht mit zwei Premieren

Wennebostel (st). Viele Tanzbegeisterte hatten sich am Sonntagnachmittag zum 10. Tanztee im Gasthaus Bludau in Wennebostel eingefunden. Sie waren der Einladung der Ortsräte Scherenbostel und Wennebostel gefolgt. Gleich zwei Premieren konnte das Organisationsteam – Marion Brüggemann-Behnke, Gerd Dolle und Annegret Richter, Achim und Conny von Einem sowie Jürgen und Christiane Engelhardt – ankündigen: Die Band Bellybrothers von Cord Renders und Manfred Rogge trat am Sonntag erstmals in ihrer Neubesetzung und unter neuem Namen beim Tanztee auf. Sängerin Katrin Wessels hat das bisherige Duo verstärkt und damit zur neuen Namensgebung „Kati & The Bellybrothers“ beigetragen. „Wir spielen Schlager, Disco, Pop und Tanzmusik, aber auch Musik für Standardtänze“, beschrieb Cord Renders das Repertoire. Premiere war auch eine Verlosung, die das Tanztee-Organisationsteam vorbereitet hatte. Jedem Besucher wurde eingangs ein Los geschenkt. Zehn Gewinner durften sich später über eine Flasche „Piccolo“ freuen. Nachdem sich die ersten Gäste an Kaffee und Kuchen aus dem Hause Bludau gestärkt hatten, schwangen sie fröhlich das Tanzbein. Im Laufe des Nachmittags waren zirka 100 Gäste zusammengekommen. Als Showeinlage traten die Wedemark-Linedancer der SSG Scherenbostel auf. „Wir zeigen heute einen kleinen Ausschnitt aus unserem Programm. Wir tanzen nicht nur Country und Western, wie man es bei Linedancern vermutet, sondern auch Rock und Pop – alles was uns musikalisch gefällt, machen wir“, berichtete Elke Klitsch, bevor sie mit den anderen Line-Dance-Damen vier Tänze im großen Saal des Gasthauses Bludau vorführte. Der beliebte Tanztee in Wennebostel ist kostenfrei. Die Organisatoren sammeln mit einem Sparschwein Spenden ein. „Davon bezahlen wir Musiker und GEMA-Gebühren“, erklärte Marion Brüggemann-Behnke. „Wir verwenden keine Ortsratsmittel“, betonte sie. Das Konzept ging auch bei diesem Jubiläums-Tanztee auf. Der 11. Tanztee ist für Sonntag, 11. März 2018, geplant, gab Marion Brüggemann-Behnke am Sonntagabend nach dem Veranstaltungserfolg bekannt.