Mohrenkopfmaschine, Lutscherschießen und Drachenbasteln

Die Mohrenkopfmaschine erfreute sich großer Beliebtheit. Foto: M.-C. Gräber

Seit 40 Jahren findet das Sommerfest für Kinder am Nadelsheidesee statt

Bissendorf-Wietze (mg). Es gibt Traditionen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. So ist es auch mit dem Kinderfest am Nadelsheidesee. Seit über 40 Jahren wird es jedes Jahr in den Sommerferien für die Campinggäste und die Kinder der Wedemark organisiert. Am vergangenen Sonnabend, 17. Juli, von 13.30 bis 16 Uhr nahmen an die 100 Kinder an der Ferienpassaktion teil und sammelten fleißig Stempel auf ihren Stationskarten, um sich am Ende ein Geschenk aussuchen zu dürfen. Das Stationsangebot war dabei reichhaltig. Einen eigenen Drachen basteln, Lutscher mit Wasserpistolen schießen, Hockey spielen und beim Laufspiel mit gelöcherten Eimern um die Wette laufen. Nicht nur die kleineren Gäste amüsierten sich bei dem mäßig warmen Wetter. Ein reichhaltiges Kuchenbüfett lud zum Zugreifen ein. Besonders großer Beliebtheit erfreute sich die traditionelle Mohrenkopfschießmaschine, bei der man einen Negerkuss im Flug fangen muss. Und auch das Kinderschminken wurde gut angenommen.
Organisatorin Anja Krüger betonte dabei, dass es vor allem der Mühe der ehrenamtlichen Helfer zu verdanken sei, dass das Fest auch in diesem Jahr so reibungslos und spaßig hatte stattfinden können. „Wir haben über das ganze Jahr geplant und Angebote abgewartet, um die Spielzeuge zu kaufen“, freute sich Krüger. Auch im nächsten Jahr soll das Kinderfest wieder als Ferienpassaktion stattfinden, das durch den Kuchenverkauf aus diesem Jahr finanziert werden soll.