Motto-Sponsorenlauf der Realschule

Den Schülern machte Sponsorenlauf in Verkleidung sichtlich Spaß. Hier die „Babys“ von der Klasse 6b, die nachher bei der Mottopreisverleihung den ersten Preis bekamen. Foto: A. Wiese

Siegerehrung: „Babys“ aus der Klasse 6b Preisträger für das beste Motto

Mellendorf (awi). Große Unterstützung bei der Organisation des Motto-Sponsorenlaufs der Realschule Wedemark bekam der Förderverein durch Schule und Schulelternrat. Beim Lauf am Dienstag wurden die Schüler mit kostenlosen Getränken des Fitnesscenter Physical und mit den von den Frühstücksmüttern liebevoll klein geschnittenen Obststücken verpflegt. Jede Klasse gab sich ein Motto und lief dann in passender Verkleidung ihre Runde, wobei jeder Läufer mit einem vorher festgelegten Betrag pro Runde durch einen oder mehrere Sponsoren unterstützt wurde. Und so sah man Monster, Babys und Hippies, aber auch Bettler, Verpackungen und Strandschönheiten ihre Runden durch das Wedemarkstadion im Dienste der guten Sache drehen, angefeuert von den vielen freiwilligen Helfern, Mitschülern und der Musik der Technik AG. Der Erlös kommt diesmal der Schule zugute. Sogar das Wetter spielte mit, freuten sich die Organisatoren Thomas Frantz und Silke Tobschall und zeigten sich am Ende des Tages beeindruckt von über 7.700 Runden durch 409 Läufer. Die besten drei beziehungsweise vier Läufer wurden mit Gutscheinen des MPM belohnt und die zwei Klassen, die ihr Motto am besten dargestellt hatten, bekommen Unterstützung für einen Klassenausflug. Die besten Rundenzahlen pro Klasse wurden mit Urkunden gewürdigt. Den Preis für das beste Motto bei den Jahrgängen fünf bis sieben erhielt die Klasse 6b, deren Schüler als Babys verkleidet waren. Das Motto der Preisträger der Jahrgängen acht und neun lautete „I need a dollar“. Hier gewann die Klasse 9a. Preisträger mit der besten Rundenzahl sind Tibor Scheu mit 52 Runden auf dem ersten Platz und Henrik Meyerhoff auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz erreiche Philipp Linke. Förderverein und Schulelternrat bedanken sich ganz herzlich bei Helfern und Teilnehmern.