Mozarts Zauberflöte zum Mitmachen

Angela Mitterhofen (links) und Gregor Braun von der Kinderoper Papageno aus Wien sowie die jugendlichen Schauspieler haben mit der Oper „Die Zauberflöte“ alle begeistert. Foto: B. Stache

Kinderoper Papageno aus Wien verzaubert mit klassischer Musik

Resse (st). „Durch interaktives Spiel und Gesang versuchen wir, die Kinder für den klassischen Gesang und die Oper zu gewinnen“, erklärten Angela Mitterhofen (Sopran) und Gregor Braun (Bariton) am Dienstagvormittag in der Turnhalle der Grundschule Resse. Die beiden ausgebildeten Sänger von der Kinderoper Papageno aus Wien (Junge Oper Wien) führten vor begeisterten Grundschülern „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart auf. „Die Oper stellt den Abschluss eines Projektes dar, das wir mit den Schülerinnen und Schülern sechs Wochen lang durchgeführt haben. Dazu gehörten das Thema Mozart und seine Zeit, die Spielszenen aus der Oper „Die Zauberflöte“ sowie das Lied des Sklavenchors „Es klinget so herrlich“, erläuterte Schulleiter Werner Behrens. Mit großer Begeisterung ließen sich die Schulkinder in das Mozart-Stück um Vogelfänger Papageno, Prinz Tamino, die Königin der Nacht und ihrer Tochter Pamina sowie dem Fürsten Sarastro einbinden. Schnell sind sieben Kinder in die Rolle der Riesenschlange geschlüpft und eine Dirigentin wurde gefunden. So mancher Schüler zeigte zur Freude der erwachsenen Zuschauer sein schauspielerisches Talent. Die jungen Opernbesucher hörten aufmerksam zu, wenn beide Sänger mit ihren schönen Stimmen die Mozart Arien zu Gehör brachten und Fragen nach der Bedeutung der Buchstaben KV (Köchelverzeichnis) oder dem Begriff Requisiten stellten. Die „Mitmach-Oper“ aus Wien fand großen Anklang in der Wedemark. „Ich bin den beiden Müttern Christina Jarolin und Katrin Beyer dankbar, dass sie den Kontakt zur Jungen Oper Wien hergestellt haben. So kamen wir an das Stück Die Zauberflöte“ berichtete Behrens. Unter den Operngästen in der Resser Sporthalle saßen auch Sabine und Will Hartmann aus Bissendorf, die als Opernsänger unter anderem an der Staatsoper Hannover engagiert waren. Ab dem kommenden Schuljahr bietet das Ehepaar für Grundschulen in der Wedemark ein eigenes Zauberflötenprojekt an, das von der Gemeinde unterstützt wird. „Die heutige Aufführung fanden wir super. Die Kinder waren so begeistert. Das Stück ist altersgerecht inszeniert, spielerisch und informativ zugleich“, urteilte das Ehepaar Hartmann unisono.