MTV und NABU laden ins Grüne ein

Der MTV-Vorsitzende Günter Stechmann (links) und NABU-Mitglied Peter Griemberg haben die Aktion gemeinsam organisiert und hoffen auf zahlreiche Besucher. (Foto: S. Birkner)

Gemeinschaftsaktion am kommenden Sonnabend

Mellendorf (sb). Die Motivation für den Aktionstag ist eindeutig. „Sportlich aktiv sein, dabei die Natur erleben, ihr aber nicht schaden, sondern sie schützen“, heißt es auf der Internetpräsenz des Mellendorfer Turnvereins (MTV). In Kooperation mit dem Wedemärker Naturschutzbund (NABU) plant der Verein großes Projekt, das allen Wedemärker Bürgern offensteht und sie für mehr Umweltbewusstsein mobilisieren soll. Am kommenden Sonnabend, 5. September, werden zwei parallele Aktionen durchgeführt. Einerseits besteht die Möglichkeit, sich ab 10 Uhr bei einer Radtour sportlich zu betätigen und gleichzeitig der Natur näherzukommen. Die Route führt durch den Wald nach Brelingen, wo die Gruppe den Laubfroschteich des NABU und den Turm des Vereins besuchen wird. Insgesamt ist eine Strecke von rund 13 Kilometern Länge geplant. Eine Wanderung, die eine Viertelstunde später starten soll, wird zur Jürsequelle, einer Streuobstwiese und dem NABU-Waldhaus führen. Auf der insgesamt sechs Kilometern langen Tour werden genau wie bei der Radtour auch die Leiter auf naturkundliche Informationen und die verschiedenen Arbeitsfelder des NABU hinweisen. Treffpunkt für die beiden Aktionen ist der Sportplatz des Mellendorfer TV an der Hermann-Löns-Straße. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Während beider Aktion werden die Vereine kostenlos Erfrischungsgetränke reichen“, verspricht Günter Stechmann, der Vorsitzende des MTV. Nach der Ankunft, die bei beiden Gruppen für etwa 13 Uhr geplant ist, soll zum Selbstkostenpreis gegrillt werden.
Zu dem Projekt erläuterte Stechmann, dass es ihm insbesondere darum gehe, Sport und Naturschutz miteinander zu verbinden. „Auch wenn es anfangs etwas unkonventionell klingen mag, kann man viele schöne Aktionen zu diesen Themengebieten auf die Beine stellen“, sagt er. Recht in seiner Aussage geben ihm die insgesamt 111 anderen Aktionen in ganz Niedersachsen, die sich vom Segelfliegen übers Kanufahren bis zu Reitaktivitäten erstrecken. Als Stechmann auf das Projekt aufmerksam wurde, fiel ihm sofort die Kooperation mit dem NABU ein. Er sprach seinen Bekannten Peter Griemberg an, der dann den Kontakt zum Vereinsvorstand herstellte. „Für mich stand sofort fest, dass wir dabei eine schöne Aktion auf die Beine stellen können“, erzählt Griemberg. Dass es letztendlich sogar zwei geworden sind, spreche für die Vielfalt, die das Projekt bietet. „Wenn das Wetter mitspielt, rechnen wir mit zusammen rund 100 Besuchern“, blicken sie voraus. Zu der Kopplung aus Sportaktivität und Naturschutz hatten der Landessportbund, die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz und der Radiosender NDR1 Niedersachsen aufgerufen. Der Aktionstag wird am Sonnabend niedersachsenweit stattfinden und auch Sendezeit im NDR-Radio einnehmen.