Munster holt sich den Gesamtsieg

Die siegreichen Teams aus Munster (links), Lindwedel I und II bei der Siegerehrung auf der Bühne mit Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (links außen) und Samtgemeindejugendwart Ingo Harmrolfs (rechts außen). Foto: A. Wiese
 
Bei den Kinderfeuerwehren nutzte die Gruppe A der Kinderfeuerwehr Schwarmstedt ihren Heimvorteil für den Sieg.

Orientierungsmarsch der Kinder- und Jugendfeuerwehren in Schwarmstedt

BeiSchwarmstedt. Zur Rettung von Schwarmstedt rief die Jugendfeuerwehr Schwarmstedt anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens und über 200 Kinder und Jugendliche aus der Samtgemeinde und der Region kamen. An acht Stationen wurden sie spielerisch mit Herausforderungen zum Thema Katastrophenhilfe konfrontiert: einmal hieß es zum Beispiel sich gegen starken Sturm vorwärts zu bewegen – auf dem Bungee-Run also sein Geschick zu zeigen. Einmal hieß es auch die Wasserversorgung während einer Feuersbrunst sicherzustellen – in einem verqualmten Raum also schnell unterschiedliche Behälter mit Wasser zu finden und damit eine Kübelspritze zu befüllen. Auf dem Rathausplatz wurden Hochwasserfluten angenommen, die zwei Kinder bedrohten – hier galt es also, zwei Plüschtiere geschickt über eine Reihe von Colakisten zu bringen, ohne eine der Kisten in den Fluten zu verlieren.
Die Idee der ausrichtenden Jugendfeuerwehr Schwarmstedt, den Orientierungsmarsch 2017 der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde unter das Motto der Rettung von Schwarmstedt zu stellen, reifte auch aus der Überlegung heraus, einen thematischen Anschluss an die bisherigen Aktionen und Darbietungen zum 850-jährigen Geburtstag Schwarmstedts zu finden. Kinder aus fünf Kinderfeuerwehren und Jugendliche aus zwölf Jugendfeuerwehren machten sich so auf den Weg durch den Ort, um Wege zu erkunden, Stationen der Rettung spielerisch zu meistern, Punkte zu sammeln und eine Strecke von etwa sechs Kilometern zurückzulegen. Dabei hatten sie trotz Novemberwetters Spaß und bewiesen Kreativität, indem sie sich zusätzlich zur obligatorischen Schutzkleidung originelle Verkleidungen oder Maskeraden ausdachten, die die Wiedererkennbarkeit und Individualität ihrer Teams unterstreichen sollten. Die Kinderfeuerwehr Hope, die als Turtles antrat, lag knapp vor den Mellendorfer Minions und den Marklendorfer Stormtroopers und wurde als Ideensieger und kreativste Gruppe ausgezeichnet.
Die erfolgreichste Gruppe der teilnehmenden Kinderfeuerwehren war die Gruppe A der Kinderfeuerwehr Schwarmstedt vor den Gruppen aus Mellendorf und Ahlden/Eilte. Sie konnte neben dem Siegerpokal 2017 der Samtgemeindejugendfeuerwehr Schwarmstedt auch den Wanderpokal der Gesamtsieger mit nach Hause nehmen. Auf das Siegertreppchen der Jugendfeuerwehren stürmte die Jugendfeuerwehr Lindwedel gleich mit beiden Gruppen und sicherte sich den zweiten und den dritten Platz – und damit auch den Wanderpokal der Samtgemeindejugendfeuerwehr. Denn der erste Platz und der große Siegerpokal des Orientierungsmarschs 2017 ging an die Jugendfeuerwehr Munster, die erstmals zu Gast in Schwarmstedt eine großartige Leistung zeigte. Zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung und Feuerwehr gaben sich zur Siegerehrung ein Stelldichein und beglückwünschten die Jugendlichen zu ihren beachtlichen Leistungen. Schwarmstedts Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs überreichte die Urkunden und wies in seinem Grußwort auf das bemerkenswerte Engagement der Kinder und Jugendlichen, aber auch der vorbereitenden Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Schwarmstedt hin, die hier eine weitere Großveranstaltung in diesem Jahr zu stemmen hatten. Schwarmstedts Jugendfeuerwehrwart Christian Biringer, der gemeinsam mit seinem Betreuerteam und den Jugendlichen in einem großen Kraftakt diesen Orientierungsmarsch organisierte, bedankte sich bei allen beteiligten Kinder- und Jugendgruppen sowie besonders bei den freiwilligen Helfern der Bogensparte des Schützenvereins Essel und der Johanniterjugend aus Schwarmstedt. Ingo Harmrolfs, Jugendfeuerwehrwart der Samtgemeinde, zeigte sich beeindruckt von den teilnehmenden Gruppen, die an einem feuchten Novembersonntag mit Freude für die Sache Feuerwehr unterwegs waren und sich diesem Wettbewerb stellten. Er bedankte sich im Namen der Samtgemeindefeuerwehr bei den Teilnehmern und ihren Eltern sowie bei der ausrichtenden Ortsfeuerwehr Schwarmstedt, die die Stationen herrichteten und die gute Verpflegung der Teilnehmer und Gäste übernahm.