Musikalisches Sommerfest in Hohenheide

Gesang und Frohsinn prägten auch dieses Jahr das Sommerfest im Altenheim Hoffnung, hier beim Auftritt des Singkreises Mellendorf. Foto: A. Wiese

Alten- und Pflegeheim Hoffnung feierte seinen 30. Geburtstag mit Gesang

Elze-Hohenheide (awi). Wochenlang waren die Vorbereitungen für das Sommerfest des Alten- und Pflegeheims Hoffnung in Hohenheide auf Hochtouren gelaufen – und wochenlang hatten sich die Senioren und ihre Angehörigen auf das Großereignis gefreut, das diesmal zudem die Feier zum 30-jährigen Bestehen des Alten- und Pflegeheims unter der Regie von Iris und Jürgen Winter war. Einige Vorbereitungen waren im Verborgenenen gelaufen, so zum Beispiel die Vorbereitung des Überraschungsgastes. Und die gelang denn auch perfekt: Da staunten die Gäste im Zelt, als doch tatsächlich Andrea Berg persönlich vor ihnen stand – oder war es vielleicht doch nur ein Double? Egal, singen konnte sie jedenfalls, und zwar genau die Melodien, die die Fans von ihrem Star so lieben. Und kaum war „Andrea Berg“ von der Bühne abgetreten, wurde es richtig voll im Zelt, und das nicht nur wegen des Regenschauers, der zwischenzeitlich versuchte, den Gästen des Festes ein bisschen die Laune zu verderben – allerdings erfolglos. Nein, voll wurde es, weil sich die Sänger und Sängerinnen des Singkreises Mellendorf ins Zelt drängten, um den Bewohnern des Heims ein Geburtstagsständchen zu bringen. Begeistert wurde mitgeschunkelt und manchmal sogar mitgesungen. So war die Musik eine der Hauptverantwortlichen für die gute Laune beim Sommerfest im Altenheim Hoffnung, der andere Hauptverantwortliche war unbestritten die hauseigene Küche, die sich mal wieder selbst übertroffen hatte, da gab es Backschinken im Brötchen und viele andere Leckereien, Kaffee, Kuchen und was das Herz sonst noch so begehrt. Und wer es gut abgepasst hatte, schaffte es auch noch vor dem einsetzenden Regen eine Kutschfahrt mit der Little-P-Ranch zu unternehmen. Neben den Bewohnern und ihren Angehörigen waren auch viele Nachbarn und Dorfbewohner aus Elze der Einladung zum Sommerfest gefolgt. Und auch andere Interessierte nutzten die Gelegenheit, das seit 30 Jahren erfolgreich von Iris und Jürgen Winter inhabergeführte Heim einmal kennenzulernen.