Musikschüler begeistern mit Neujahrskonzert

Musikschulleiter Dieter Stein (links) und Lions-Präsident Ulf-Dietrich König stoßen auf ein erfolgreiches Neujahrskonzert an. Foto: B. Stache
 
Musikschulleiter Stein (v. l.), FSJler Birger Wardin und Bürgermeisterkandidat Dirk Hallmann wünschen dem Konzertpublikum ein gutes Neues Jahr. Foto: B. Stache

Musikschule und Lions Club machen gemeinsame Sache

Mellendorf (st) Begeisterten Applaus spendeten die zirka 200 Gäste den überwiegend jugendlichen Musikern beim gemeinsamen Neujahrskonzert der Musikschule Wedemark und des Lions Club Wedemark. Nachdem Lions-Präsident Ulf-Dietrich König und Musikschulleiter Dieter Stein die Gäste, unter ihnen Bürgermeisterkandidat Dirk Hallmann, begrüßt hatten, eröffneten sechs Musikschüler mit dem Prelude aus „Te Deum“ das Konzert. Es folgten die beiden Gitarrenensembles String Thing 1 & 2 der Musikschule Wedemark mit temperamentvollen Klängen. Beim Flötenkonzert G-Dur von Giovanni Battista Pergolesi brillierte Mira Stahlmann mit virtuosem Spiel, begleitet von Alina Ritter und Luisa Kleemiß (Violine) sowie Sebastian Sacht (Cello). Musikschulleiter Stein und FSJler Birger Wardin führten humorvoll und mit erfrischender Lockerheit durch das über zweistündige, abwechslungsreiche Musikprogramm. Einen großartigen Auftritt hatten auch Nathalie Wolff und Pia Echtermeyer, von Diliana Michailov am Flügel begleitet, mit ihrem Allegro non molto von Antonio Vivaldi. Viel Applaus erhielten Ruben Sacht, Josephine Müller (Violine), Anastasia Bessel (Akkordeon) und Veronika Wohlers (Klavier) für das sehr einfühlsam vorgetragene Papierflieger-Lied aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Das Ensemble der Musikschule „Celtic Fever“ präsentierte sich unter anderem mit dem Siegertitel des Eurovision Song Contest 2009, Fairy Tale, und leitete mit weiteren schwungvollen Titeln in die Pause über. Der Lions Club Wedemark hatte für die Veranstaltung das Catering übernommen. „Konzerte mit dem Lions Club haben eine lange Tradition. Seit dem vergangenen Jahr feiern wir das Neujahrskonzert hier im Campus W“, erläuterte Musikschulleiter Dieter Stein. Linus Krüger eröffnete den zweiten Teil des Konzerts mit dem Klaviersolo „Take Five“ von Paul Desmond. „Linus ist ein Multitalent. Er spielt auch Gitarre und Schlagzeug“, lobte Dieter Stein seinen Musikschüler. Ganz cool und mit starkem Auftritt begeisterten Florian Marencke und Henrik Jürgens an der E-Gitarre mit dem Stück „Sweet Home Alabama“. Sehr gefühlvoll trugen anschließend Pia Echtermeyer (Altflöte) und Sebastian Sacht (Cello) die Sonate C-Dur, Vivace, von Georg Philipp Telemann vor. Mit ihrem harmonischen Gitarrenspiel überzeugten Luca Haubold und dessen Gitarrenlehrer Dietmar Pongratz. Es folgte Alina Ritter, die bei ihrem besonders einfühlsam gespielten Jules Massenet Violinsolo „Meditation“ von Diliana Michailov am Flügel begleitet wurde. Ein flottes Flötenspiel lieferten Nathalie Wolff, Pia Echtermeyer und Malin Bösler mit „Le Petit Nègre“ von Claude Debussy. Den temperamentvollen Abschluss des Neujahrskonzerts – natürlich mit Zugabe – lieferte das Ensemble „Percussion Tonal“, das von Musikschulleiter Dieter Stein geleitet wird, unter anderem mit dem Lied „Conga“, das die Sängerin Joline Gerjets großartig begleitete. Aber auch für den Bongo Song „Played-a-Live“ und „Tequila“ gab es begeisterten Applaus. „Am 12. Februar veranstalten wir um 19.30 Uhr unseren Lions-Neujahrsempfang in der Mellendorfer Schule unter den Eichen mit einer Spendenübergabe“, kündigte Lions-Präsident Ulf-Dietrich König an: „Dazu laden wir alle Vereine und Institutionen ein, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit in der Wedemark engagieren.“