NaBu-Ortsgruppe Wedemark feierte 25. Geburtstag

NaBu-OG-Vorsitzender Martin Lilienthal, der zweite Vorsitzende Jörg Winterfeldt und Beisitzerin Gudrun Balssen mit den beiden Gründungsmitgliedern Brigitte Halberstadt und Heinz Linne. Foto: A. Wiese

Viele Interessierte unternahmen einen Ausflug zum Waldhaus

Mellendorf (awi). Der Naturschutzbund selbst ist bereits weit über 100 Jahre alt, die Wedemärker Ortsgruppe feierte jetzt ihren 25. Geburtstag. Vorsitzender Martin Lilienthal und seine Aktiven hatten dazu auf das Gelände am Waldhaus zwischen Mellendorf und Wiechendorf eingeladen, das die NaBu-Ortsgruppe 2003 von einem Privatmann anpachten konnte. Hier hatte ein früher ein Motorclub aus Hannover-Ricklingen seinen Campingplatz und sein Vereinsheim gehabt. Als sich der Verein auflöste und das Gebäude abgerissen werden sollte, kam der NaBu ins Spiel. Er erhielt das einfache Haus ohne Heizung und sanitäre Anlagen als Materiallager und legte auf dem Gelände diverse Biotope, eine Insektenwand, einen kleinen Teich und eine Laubhütte an. Überall hängen Nistkästen für Vögel und Fledermäuse und die Besucher konnten sich am Sonnabend davon überzeugen, dass hier wirklich ein kleines Paradies geschaffen wurde und erhalten wird. „Unsere Ortsgruppe hat sich vor 25 Jahren von Burgwedel abgespalten“, erläuterte Vorsitzender Martin Lilienthal. Mittlerweile hat der NaBu Wedemark zwar 1200 Mitglieder, doch die wenigsten davon sind aktiv. Daher freut sich Martin Lilienthal besonders, mit Brigitte Halberstadt und Heinz Linne noch zwei sehr aktive Gründungsmitglieder in seinen Reihen zu haben. Um weitere Aktive zu gewinnen, ist am 2. Oktober um 16 Uhr am Trafoturm an der Kieskuhle in Brelingen ein „Talk am Turm“ geplant. Das Kiesgelände in Brelingen mit seinen fünf Hektar wird seit 2007 vom NaBu Wedemark als Biotop gehegt, das Gelände ist wesentlich größer als das am Waldhaus bei Mellendorf, wo nur zwei Hektar zur Verfügung stehen. Weitere Biotope in der Verantwortung des NaBu sind die Streuobstwiese in Elze, das Biotop in Berkhof (in der Nähe der Autobahn), die Waldwiese in Schadehop und der Laubfroschteich in Brelingen. Auf einer großen Karte konnten sich die Besucher am Sonnabend am Waldhaus einen Überblick über die Biotope des NaBu in der Wedemark verschaffen, über die Aktivitäten überhaupt informieren, einen selbstgebauten Nistkasten erstehen und ein leckeres Crepes genießen. Informationen gab es auch über die von Heide Winterfeldt betreute Jugendorganisation des NaBu, die NaJu, die seit 2002 aktiv ist.