Negenborner Jugendfeuerwehr erfolgreich

Die Jugendlichen freuen sich mit Georg Kohne (links) und Philip Peters (hinten rechts) über den Pokal, den sie als Sieger der Niedersächsischen Landesmeisterschaft gewonnen haben. Foto: B. Stache

12 Jungen und Mädchen werden Niedersächsischer Landesmeister

Negenborn (st). Zirka 740 Angehörige von Jugendfeuerwehren aus Niedersachsen waren am vergangenen Wochenende in Duderstadt im Landkreis Göttingen zum 18. Landes-Jugendfeuerwehrtag mit Landesentscheid zusammengekommen. Mit dabei die Jugendfeuerwehr aus Negenborn, die den Wettbewerb als Niedersächsischer Landesmeister gewann. „Wir haben mit 12 Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren und drei Betreuern an dem Jugendfeuerwehrtag teilgenommen“, erklärte Ortsbrandmeister Georg Kohne am Sonntagabend nach Rückkehr der erfolgreichen Jugendlichen im Feuerwehrgerätehaus in Negenborn. Dort wurde das Siegerteam von Eltern und Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr mit großem Applaus begrüßt. Der Ortsbrandmeister hatte das Team gemeinsam mit Jugendwart Philip Peters und Kinderfeuerwehrwartin Caren Peters zu dem Wettbewerb nach Duderstadt begleitet. Der Wettbewerb setzte sich aus einer feuerwehrtechnischen Übung, das heißt dem Löschen eines angenommenen Brandes, sowie einem Staffellauf zusammen. „Unsere Jugendlichen sind super motiviert in die niedersächsische Meisterschaft gestartet und haben sich gegen 52 Mannschaften durchgesetzt. Das viele Üben hat sich gelohnt. Ich bin sehr stolz auf die Kids“, freute sich Jugendwart Peters, der das Ehrenamt seit zwei Jahren innehat. Für den sechzehnjährigen Bennet Melloh und seine Jugendfeuerwehrkameraden war die Teilnahme am Jugendfeuerwehrtag eine spannende Angelegenheit. „Das Übernachten im Camp hat echt Spaß gemacht. Der Wettbewerb war sehr aufregend und anstrengend. Über das gute Ergebnis haben wir uns alle sehr gefreut“, erzählte Bennet Melloh begeistert. Zum feierlichen Empfang im Feuerwehrgerätehaus Negenborn gab es für die Sieger reichlich Getränke und Grillbratwürste.