Neu auf dem Landmarkt

Udo Heppner-Oberhard mit seiner kürzlich erworbenen Drehorgel.

„Drehorgel-Udo“ erfreut große und kleine Zuhörer

Bissendorf. Vor einigen Wochen hat sich Udo Heppner-Oberhard einen Kindheitstraum erfüllt. In Hannover im Alter von circa zehn Jahren hat er mit seinen Eltern und seiner Schwester in der vierten Etage im Dachgeschoss eines Geschäftshauses in der Königstraße gelebt. Einmal in der Woche kam in dieser Zeit ein Drehorgelspieler in den Hinterhof und spielte einige Lieder. Udos Mutter, welche zum Ende der 50er Jahre bestimmt kaum Geld gehabt hat, wickelte vorsichtig zwei Groschen (20 Pfennig) in Zeitungspapier ein. Udo durfte nun dieses Hutgeld auf den Hof werfen. Es war für ihn jedesmal ein besonderes Erlebnis, den Drehorgelmann auf dem Hinterhof einer belebten Straße mitten in der City zu hören. Das wollte er auch mal machen.
Jetzt, mit 66 Jahren, hat sich Udo Heppner-Oberhard den Kindheitstraum erfüllt und sich eine Drehorgel gekauft. Er möchte erreichen, dass die Zuhörer, ob Groß oder Klein, ihr Herz für diese Art Musik auch öffnen. Am Donnerstag, 6. August, wird Udo-Heppner-Oberhard mit seiner Drehorgel von 16 bis 18 Uhr den Landmarkt in Bissendorf besuchen und mit seiner Musik dort die Besucher erfreuen. Vorgesehen ist, dass „Drehorgel-Udo“ dann jeden ersten Donnerstag im Monat die Marktbesucher mit seiner Musik unterhalten wird.