Neuauflage schon beschlossen

Mehr als tausend Besucher beim Wein- und Dorffest

Bissendorf (awi). In diesem Fall sagen Bilder mehr als Worte: Die Premiere des Wein- und Dorffestes auf dem Amtshof in Bissendorf war ein Erfolg auf der ganzen Linie für das Veranstaltertrio Sebastian Manstein, Martin Müsken und Katharina Sauer. Die drei Geschäftsleute, die sich zur Event-Lese GBR zusammengeschlossen haben, bekamen an diesem Abend das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht, obwohl sie die Kilometer, die sie an diesem Tag gelaufen sind, kaum zählen können. Martin Müsken musste allein viermal losdüsen, um Wein aus dem Lager in Bissendorf-Wietze nachzuholen und auch beim Petershof, dem Gast aus Süddeutschland, waren nachher einige Sorten aus. Dafür waren andererseits aber auch einige Bestelllisten voll. Denn die Besucher des Wein-
festes nutzten durchaus die Chance nicht nur Wein vor Ort zu trinken, sondern auch für zuhause zu bestellen. Bereits kurz nach Beginn um 16 Uhr und der Eröffnung durch die Tanzkinder von Simone Kasten waren die Bierzeltgarnituren besetzt. Der Mix aus Musik von Heiko Perkuhn und Band, Eric Rylee, Firecats Light, diversen Weinsorten, Cocktails in allen Farben, Krombacher Bier und Fassbrause, Gegrilltem, Laugengebäck, Crepes und Käsetellern – mit von Edeka Lüders gesponsertem Käse! – kam quer durch die Generationen super an. „Das hat hier in Bissendorf gefehlt“, waren sich alle Besucher absolut einig. „Und darum werden wir weitermachen“, versprach Martin Müsken im Namen seiner Kollegen.