Neuer Versammlungsraum für Biker

Torsten Müller stößt beim Richtfest mit Gästen und den Motorradfreunden Brelingen auf den neuen Versammlungsraum an. Foto: B. Stache

Motorradfreunde Brelingen feiern Richtfest und setzen auf den Nachwuchs

Brelingen (st). Am vergangenen Freitag feierten die Motorradfreunde Brelingen Richtfest mit vielen Gästen und Nachbarn. Am Brelinger Sportplatz präsentiert sich ihr neues Domizil als 85 Quadratmeter großer Systembau aus drei Containern mit Wellblechfassade. Torsten Müller, Sprecher der Motorradfreunde Brelingen, erklärte zu Beginn seiner Richtfest-Ansprache mit Hinweis auf den fehlenden Zimmermann humorvoll: „Hier ist alles aus Blech und Stahl.“ Das Gebäude steht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schützenverein Brelingen, dem Sportverein 1. FC Brelingen sowie einem örtlichen Hundeverein. Drinnen wird es einen Versammlungsraum mit Tresen sowie eine Toilette geben. „Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19 Uhr“, erklärte Torsten Müller. Gäste seien willkommen bei den derzeit 20 Mitglieder zählenden Motorradfreunden Brelingen. Die Biker unternehmen gemeinsame Touren, darunter auch von langer Hand geplante Fernreisen und spontane Ausflüge in die nähere Umgebung. Die Brelinger Motorradfreunde möchten junge Motorradfahrer und Wiedereinsteiger für ihre Idee gewinnen und den „Treff“ auch in Zukunft aufrechterhalten. „Wir wollen unsere Erfahrungen, die wir beim Motorradfahren über viele Jahre durch Fahrtrainings gewonnen haben, gerne weitergeben“, so Torsten Müller. Die Teilnahme am jährlichen Sicherheitstraining in Zusammenarbeit mit dem ADAC sei eine der Aktivitäten der Motorradfreunde Brelingen, die sich bewusst nicht als Motorradclub sehen. In seiner Richtfest-Rede dankte Torsten Müller allen, die zur Verwirklichung des Projekts beigetragen und auch weiterhin ihre Unterstützung zugesagt haben. Es war eine lange Liste von Firmen, Einrichtungen, Vereinen, Gemeindevertretern, Einzelpersonen und Sponsoren, die erwähnt wurden. Hilfe und Unterstützung habe es auf vielen Feldern gegeben: bei der Grundstückssuche, rechtlichen Fragen, der Finanzierung, Bauplanung und -ausführung und vielem mehr. Bevor der Richtfest-Redner zum Abschluss sein Sektglas am neuen Versammlungsgebäude zerspringen ließ – ganz in der Tradition der Zimmerleute – hatte er die ersten „Bausteine“ verteilt. Sie tragen zur Finanzierung des Projekts bei. Nach dem Richtfest stehen nun weitere Baumaßnahmen wie der Innenausbau an. Im Außenbereich sollen noch der Eingangsbereich sowie eine Terrasse gepflastert werden, und auch ein Zaun sei schon gespendet worden. Vieles wurde bereits in Eigeninitiative geschaffen, die auch weiterhin gefragt ist. Zukünftig wird das Logo der Motorradfreunde Brelingen auf einer Acrylglasscheibe den Eingang des Gebäudes zieren. Zum Richtfest gab es einen klassischen Richtkranz mit blau-weißen Bändern – Farben, die sich auch auf dem Logo wiederfinden. Bei Bratwurst vom mobilen Grillstand der Brelinger Fleischerei Grimsehl und Getränken fand das Richtfest seinen fröhlichen Ausklang.