Neuer Vorstand für SPD Bissendorf

Walter Wilke (r.) führt wieder die SPD Bissendorf-Wennebostel und verabschiedete seinen Vorgängr Wolfgang Jansen.

Walter Wilke wieder Vorsitzender

Bissendorf. Die SPD-Abteilung Bissendorf-Wennebostel hat auf ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Nach fast 10 Jahren als Vorsitzender der SPD-Abteilung Bissendorf-Wennebostel übergab Wolfgang Jansen in der vergangenen Woche den Vorsitz an Walter Wilke. Zuvor hatte die gut besuchte Jahreshauptversammlung Walter Wilke einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die Abteilung dankte Wolfgang Jansen, der nicht wieder für diese Funktion kandidiert hatte, für die gute und erfolgreiche langjährige Arbeit als Vorsitzender. Damit ist für die SPD in Bissendorf eine Ära zu Ende gegangen. Aber mit Walter Wilke nimmt jetzt ein Mitglied die Position des Vorsitzenden ein, das diese Funktion früher schon einmal innehatte, sich aber aus familiären Gründen daraus zurückgezogen hatte. Gleichzeitig wird Wolfgang Jansen dem neuen Vorstand aber in der Funktion des Kassierers weiterhin angehören und seine umfangreichen Erfahrungen in die Arbeit einbringen können.
Außerdem wählten die Mitglieder mit großen Mehrheiten folgende Personen: Fredy Krause aus Wennebostel wurde als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Karl-Hans Konert wurde neu zum Schriftführer bestimmt. Zu Beisitzern wurden Christa Bogenschütz und Christiane Killig sowie Heidemarie Heinzelmann und Florian Beier, beide aus Bissendorf-Wietze, gewählt. Der neue Vorsitzende umriss nach den Wahlen seine Vorstellungen für die Arbeit in der vor dem Vorstand liegenden zweijährigen Amtszeit. Dabei kündigte er den Mitgliedern eine verstärkte interne Diskussion verschiedener Themen auf lokaler Ebene, aber auch auf Landes- und Bundesebene an. Gleichzeitig sollen die Vorstellungen der SPD Bissendorf-Wennebostel aber auch verstärkt an die Bürgerinnen und Bürger herangetragen werden.