Neueste Trend- und Funsportgeräte vorgestellt

Julia und Carsten Grube (links) mit ihrem eSkates-Team stellen die neuesten Trend- und Funsportgeräte im Eisstadion Mellendorf vor. Foto: B. Stache
 
Das Eisstadion Mellendorf bewährt sich als eSkates Homebase und Workshop-Location. Foto: B. Stache

Eisstadion Mellendorf bewährt sich als eSkates Homebase und top Workshop-Location

Mellendorf (st). In dritter Saison führt Carsten Grube nun schon regelmäßig Trend- und Funsport-Events in der Wedemark durch. Der Geschäftsinhaber von eSkates aus Brelingen kooperiert dazu mit der Mellendorfer Familie Haselbacher, deren Eisstadion sich als eSkates Homebase und Workshop-Location bewährt. „Hier finden alle passionierten und angehenden Trendsportler ideale Bedingungen zum Erlernen und Testen der aktuell angesagtesten Elektro-Funsport-Geräte vor“, erklärte Carsten Grube, der im Eisstadion auch Incentives und Jugendgeburtstage anbietet. Am Sonnabend, 29. April, hatte der eSkates-Geschäftsinhaber traditionell sein Team, Geschäftspartner, Familie, Freunde und Bekannte zum offiziellen Saisonstart in das Eisstadion eingeladen, um die neuesten Modelle wie die Balance Boards, das Balance Bike, die E-Scooter, den Balance Surfer und die leichtgewichtigen Elektro-Longboards mit Lithiumantrieb und Radnabenmotor vorzustellen. Binnen weniger Minuten befanden sich alle Gäste auf begeisterter Testfahrt und es herrschte ein zweistündiges reges Treiben auf der Aktionsfläche. Im Mellendorfer Eisstadion hatte Carsten Grube mit seinem Team einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen und Streckenverläufen aufgebaut. So galt es für die Teilnehmer unter anderem einen Kamelbuckel, Wippen, Hügel, eine Limbo-Stange und eng angelegte Kurvenfahrten zu bewältigen. „Das alles erhöht noch den Spaßfaktor beim Fahren mit den verschiedenen Trendsportgeräten, die wir im Angebot haben“, erläuterte Carsten Grube. Dazu gehören Elektro-Skateboards, Hoverboards, Mono-Wheels, E-Scooter, E-Karts, Balance Bikes und alle Arten von klassischen Longboards, die ohne Motorantrieb gefahren werden. „Unsere Workshop-Teilnehmer sind zirka acht bis 70 Jahre alt“, beschrieb der eSkates-Geschäftsinhaber – nicht ohne Stolz – das breite Zielgruppenspektrum. Alle fachlich betreuten Kurse, die zum Teil von amtierenden deutschen Meistern ihrer Sparte geleitet werden, können direkt bei eSkates oder über die populären Online-Event-Plattformen mydays und Jochen Schweizer gebucht werden. Den häufig nachgefragten Bereich der Jugendgeburtstage bedient eSkates auf Nachfrage und Terminvereinbarung. Auf Wunsch kann dazu eine Bewirtung über das Ice House, der Gastronomie im Eisstadion Mellendorf, hinzugebucht werden. Unter www.eSkates.de finden sich im Kalender alle aktuellen Veranstaltungen des Teams sowie Kontaktadresse und Telefonnummer. Unter der Marke „eSkates“ vertreibt Carsten Grube seit sieben Jahren verschiedene Modelle sogenannter Elektro-Skateboards und ist damit zu einem der führenden Anbieter auf dem europäischen Markt avanciert. In dieser Sparte richtet Carsten Grube auch deutsche Meisterschaften aus. Die motorisierten Skateboards sind in unterschiedlichen Wattstärken und Designs erhältlich und werden per Handfernbedienung betrieben. Die Lenkung erfolgt wie beim klassischen Skateboard über Gewichtsverlagerung und Fußstellung. Die moderne Trendsportart erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wurde bereits in mehreren TV-Formaten präsentiert.