Neujahrscurrywurst beim GZE

Peter Stein kredenzt dem GZE-Vorsitzenden Jan Müller und den Mitgliedern die Currywurstplatte. Foto: A. Wiese

Mitglieder genossen gemütliches Beisammensein

Elze (awi). Da hatte sich Goltermanns Chefkoch Peter Stein am Donnerstagabend für die Mitglieder vom Gewerbezentrum Elze, dem er ja auch selber angehört, richtig etwas einfallen lassen: Hinter der traditionellen Neujahrscurrywurst verbargen sich hausgemachte Bratwurst nach Nürnberger Art, "Rookeworst Thüringer" hausgeräuchert, Haus-Currywurst und Berliner Bratcurry ohne Darm. Dazu gab es Tomaten-Chilisauce, Currysauce nach Art des Hauses und natürlich Pommes frites. Die 21 Teilnehmer aus den Reihen des Gewerbezentrums Elze ließen sich diese "Kanzlerplatte" der besonderen Art munden, mit einem frisch gezapften Bier oder einem alkoholfreien Getränk dazu und tauschten sich untereinander aus. Genau dazu ist dieses Treffen in den ersten Wochen des Jahres nämlich auch gedacht, betonte GZE-Vorsitzender Jan Müller in seiner kurzen Begrüßung. Kurz stellte er zwei neue Mitglieder vor, verwies aber ansonsten auf die Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins am 28. April um 19 Uhr im Gasthaus Goltermann. Die Mitglieder ließen es sich schmecken, sangen ein Loblied auf den Koch und saßen noch lange in gemütlicher Runde zusammen.