Norddrebber eröffnet die Schützenfestsaison

Schützenkönig Holger Koch freut sich über die errungene Königswürde. Foto:F.Krebs

Holger Koch erkämpfte sich die Königswürde

Norddrebber (fk). Auch in diesem Jahr eröffnete der Schützenverein Norddrebber die jährliche Schützenfestsaison mit einer Zeltfete. Über 400 feierlustige Gäste tanzten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden zur Musik von DJ Ben Neville. Bereits wenige Stunden später wurde das traditionelle Königsessen für rund 145 Personen aufgetischt. In diesem Jahr erkämpfte sich Holger Koch mit 36 Ringen, dicht gefolgt von Lorenz Griebe und Horst Dettmer, den Titel des Schützenkönigs. Kinderkönigin Henriette Jürgens verteidigte ihre Königswürde und setzte sich erfolgreich gegen Dana- Marie Belger durch. Zusätzlich sicherte sie sich den Jagdpokal der Schüler mit 98 Ringen. Die Scheibe der schwarzen Königin sowie der Kaiserpokal fanden in diesem Jahr ihren Platz bei Elke Wolkenhauer. Andreas Quietzsch erschoss sich im Wettbewerb um den Jagdpokal der Schützen mit 137 Ringen den ersten Platz. Den zweiten Rang teilen sich in diesem Jahr Uwe Dierking und der erste Vorsitzende Bernd Dettmer. Dana-Marie Belger freute sich über den „Pokal der Kleinen“. Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft im Laufe des Königessens geehrt. Für 25 Jahre: Karen Buschbacher, Florian Klingenberg, Carsten Borges, Henrik Rump, und Tobias Timrott. Eine Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten: Heinrich Rump, Hans-Reinhard Steinke sowie Jörg Schiesgeries. Für 50 Jahre wurde Ullrich Bartling geehrt und Fritz Schiesgeries freute sich über seine Ehrung für 60 Jahre im Schützenverein Norddrebber. Die Kreisverdienstnadel in Bronze für langjährige Vorstandsarbeit erhielten Sarah Wolkenhauer, Julian Wolkenhauer und Sonja Belger.