Obdachlose bekommen Geschenke

Gemeindreferent Thomas Schenk (ganz links) und Anneliese Auling-Reuter (ganz rechts) freuen sich über die Mithilfe der Schüler. Foto: V. Lubbe

Katholische Kirche und Realschule Wedemark sammeln Präsente

Mellendorf (vl). Es ist zur Tradition geworden, dass die St. Maria Immaculata Kirche Mellendorf und die Realschule Wedemark zusammen Pakete für Obdachlose in Hannover sammeln. Rund 120 Wohnungslose werden mit den gesammelten Geschenken versorgt. Da diese meistens kein Fest feiern können, wird auf anderem Wege für ein schönes Heiligabend gesorgt. Schon lange vorher wurden die Päcken eingesammelt und gehortet. Leider kommen dieses Jahr nur ungefähr einhundert Geschenke zusammen. Das heißt, dass leider nicht jeder ein Geschenk bekommt. Denn die Aktion gewinnt auch in Hannover an Bedeutung und wird bekannter. “Früher war es nur eine Einrichtung in der Diakonie, die sich darum gekümmert hat. Heute hilft die Realschule mit.”, erzählte Gemeindereferent Thomas Schenk. Vor allem Anneliese Auling-Reuter, von der Realschule, hat sich um eine Zusammenarbeit bemüht. Die Schüler haben auch dafür gesorgt, dass viele Geschenke zusammengekommen sind. An Heiligabend werden dann die Pakete um 15Uhr im Mecki Laden, in der Passerelle in Hannover, verteilt. Der Laden wurde nach einem verstorbenen Obdachlosen benannt und bietet nun für viele Menschen die Möglichkeit ein schönes Fest zu feiern.