Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde bestritten im vergangenen Jahr 198 Einsätze

Die Beförderten und Geehrten der Feuerwehren aus der Samtgemeinde Schwarmstedt. Foto: F. Krebs

Die Samtgemeinde Schwarmstedt hat insgesamt 399 aktive Kameradinnen und Kameraden

Schwarmstedt (fk). Am Donnerstag, den 14. April, trafen sich die Ortsbrandmeister und Stellvertreter aller Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt zur alljährlichen Gemeindekommandositzung im Feuerwehrhaus Schwarmstedt. Aktuell sind insgesamt elf Ortsfeuerwehren in der Samtgemeinde mit 399 Kameradinnen und Kameraden aktiv. Darunter sind 168 ausgebildete AGT-Träger. Zurzeit gibt es vier Kinderfeuerwehren in der Samtgemeinde, welche von rund 55 Kindern aktiv besucht werden. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 198 Einsätze bestritten, davon 81 Brandeinsätze und 112 Hilfeleistungen. „Die Bürgerinnen und Bürger können sich auf die Feuerwehr verlassen“, bekräftigt Gemeindebrandmeister Detlef Röhm. Im letzten Jahr wurde die Schwarmstedter Turnhalle vor ihrem Abriss zum letzten Mal genutzt, um die Samtgemeinde Alarmübung durchzuführen. „Es war ein riesen Projekt“, berichtet Röhm. Bei den Samtgemeinde Wettbewerben in Marklendorf belegte die Feuerwehr Norddrebber den ersten Platz, Zweite wurde die Feuerwehr Buchholz und Hope sicherte sich den dritten Platz. Im November konnten schließlich gleich vier neue Fahrzeuge zur Freude der betroffenen Ortswehren in den Dienst gestellt werden. Gemeindejugendfeuerwehrwart Ingo Harmrolfs berichtete, dass die sechs Jugendfeuerwehren der Gemeinden am 31. Dezember 2015 einen Mitgliedsstand von 84 Jugendlichen hatte. Davon 23 Mädchen und 41 Jungen. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren verbrachten 2015 insgesamt 1481 Stunden in der Jugendfeuerwehr, davon wurden 969 Stunden für die feuerwehrtechnische Ausbildung genutzt. Es wurden zahlreiche Wettbewerbe, wie die Prüfung der Jugendflamme 1 in Soltau, der Hermann-Völker-Pokal, die Gemeindewettbewerbe oder die Dieter-Schwarze-Plakette erfolgreich absolviert. Ortsbrandmeister Bernd Wichmann aus Marklendorf erhielt eine Ernennungsurkunde für sechs Jahre, die stellvertretenden Ortsbrandmeister aus Essen und Nienhagen, Christian Draeger und Danny Lohse bekamen ein Ernennungsschreiben für ihr einjähriges überreicht. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Hauptfeuerwehrmann Christian Draeger aus Essel und Hauptfeuerwehrmann Holger Koch aus Norddrebber geehrt und bekamen eine Ehrenurkunde mit einem Ehrenabzeichen sowie das Jahrbuch über Feuerwehrfahrzeuge aus 2016 überreicht. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Löschmeister Frank Conrad aus Essel, 1. Hauptfeuerwehrfrau Doris Kern aus Buchholz, Oberlöschmeister Fred Rohmeyer aus Buchholz und Brandmeister Lorenz Griebe aus Norddrebber geehrt und erhielten eine Ehrenurkunde mit Ehrenabzeichen. Löschmeister Uwe Holze aus Essel und 1. Hauptfeuerwehrmann Gerd Bendiks aus Buchholz wurden ebenfalls für 40 Jahre in ihren Feuerwehren geehrt. Für ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft wurden Hauptfeuerwehrmann Jürgen Grimmelt aus Lindwedel und Hauptfeuerwehrmann Klaus Marquardt aus Schwarmstedt geehrt.
Nachdem Gemeindebrandmeister Detlef Röhm die Sitzung geschlossen hatte, ließ man den Abend bei einem Imbiss und netten Gesprächen ausklingen.